title

RoB - Reiseblog ohne Bilder - Podcast über Reisende und digitale Nomaden

Daniel Heinen

0
Followers
0
Plays
RoB - Reiseblog ohne Bilder - Podcast über Reisende und digitale Nomaden
RoB - Reiseblog ohne Bilder - Podcast über Reisende und digitale Nomaden

RoB - Reiseblog ohne Bilder - Podcast über Reisende und digitale Nomaden

Daniel Heinen

0
Followers
0
Plays
OVERVIEWEPISODESYOU MAY ALSO LIKE

Details

About Us

RoB - Reiseblog ohne Bilder malt bunte, großartige und einzigartige Bilder in deiner Fantasie, denn nichts ist so schön gemalt, fotografiert oder gefilmt wie dein eigenes Kopfkino. Ich nehme dich mit auf meine Reise mit deinen eigenen Bildern. Weil es einfach nichts Perfekteres gibt.

Latest Episodes

RoB-Podcast 017: Urlaub mit Kindern im Campervan

Im Campervan ist man immer so schön flexibel.Man kann hinfahren, wo man will und solange an einem Ort bleiben, wie man will. Gerade im Urlaub mit Kindern ist das sehr praktisch und so macht es auch Nicole. Pauschalurlaub in einem Hotel ist nichts für sie und ihre Familie. Die vier sind lieber unterwegs und erfreuen sich an der Natur. „Dafür müssen wir natürlich vorher schon genau überlegen, was wir mitnehmen. In unseren Ford Nugget passt nicht so viel rein wie in ein großes Wohnmobil. Aber es geht“Über denUrlaub mit Baby im Camperhatte ich in einem vorherigen Interview schon mal berichtet.Mit der Zeit haben Nicole und ihr Mann für den Urlaub mit Kindernzum Beispiel nach und nach die Kleidung reduziert, um Platz zu sparen. „Ein paar Sachen müssen natürlich unbedingt mit, zum Beispiel ein extraKinder-Camping-Hochstuhl*. Für längere Wanderungen verwenden wir eineKraxe*, falls die Kleine nicht mehr kann. Die Sachen nehmen im Wagen schon ordentlich Platz weg.“Flexibilit...

28 MIN2018 JUN 14
Comments
RoB-Podcast 017: Urlaub mit Kindern im Campervan

RoB-Blog 015: Sydney – 10 Highlights in der größten Stadt Australiens

Für mich ist Sydney eine der schönsten Städte der Welt.Wenn ich vom Flughafen mit dem Zug in die Stadt an den riesigen Pfeilern der Harbour Bridge vorbeifahre, kriege ich Gänsehaut.Erinnerungen an meine zweite Heimat am anderen Ende der Welt treiben mir Freudentränen in die Augen.Warum das so ist? Weil Sydney mit über60 Nationalitäten eine bunt gemischte und vielfältige Metropoleist. Trotz der ganzen Hektik der Großstadt kann ich mich dort vollkommen entspannen. Vielleicht liegt das an der „laid back“-Mentalität der Australier. Sie sind einfach viel entspannter und nehmen die Dinge nicht so wahnsinnig ernst wie wir. Davon sollten wir uns übrigens mal was abguckenSydney hat enorm viel zu bietenWenn du da bist, verbringe unbedingt einen Tag am Bondi Beach. Du solltest auch das Opernhaus und das Tower Eye – denhöchsten Aussichtspunkt der Stadt– nicht verpassen. Manly Beach und Darling Harbour sind perfekt, um abends essen zu gehen und die Stadt auf sich wirken zu lassen...

7 MIN2018 JUN 8
Comments
RoB-Blog 015: Sydney – 10 Highlights in der größten Stadt Australiens

RoB-Podcast 016: Coworking für digitale Nomaden auf der ganzen Welt

Stell dir vor, du kannsteinfach da arbeiten, wo du deinen Laptop aufklappst. Dir stehen ein Schreibtisch, Internet, Getränke, eine Küche und alles Weitere, das du für deine Arbeit brauchst, zur Verfügung. Coworking Spaces gibt es in vielen Städten der Welt. Aber die meisten sind für sich.Der Impact Hub Ruhr in Essen gehört einem weltweiten Netzwerk an. Mitglieder können anüber 100 Standortenarbeiten. Dubai, Lagos, Kuala Lumpur, Shanghai, London, Prag, Zürich, Mexiko Citiy, Bogota, Los Angeles, Oakland und jetzt auch noch Essen sind nur einige der Standorte, an denen du als Mitglied im Impact-Hub-Netzwerk einen Coworking Space nutzen kannst.Coworking, Networking, Wissensaustausch und ganz viele kleine EventsCoworking ist lange nicht alles, was du im Impact Hub Ruhr machen kannst. Natürlich kannst und sollst du dich auch mit den anderen Mitgliedern vernetzen. DieLeute sollen sich gegenseitig helfen. Und natürlich sind auch die Hubs selber miteinander vernetzt. Wenn du rege...

18 MIN2018 JUN 8
Comments
RoB-Podcast 016: Coworking für digitale Nomaden auf der ganzen Welt

RoB-Podcast 015: Songwriter Nicolai Burchartz im RoB-Interview

Die Frage „Wie werde ich glücklich?“ beschäftigt sicher auch viele Reisende und Reiseblogger. Im Interview mit Nicolai Burchartz suche ich nach einer Antwort. Der Singer/Songwriter hat sich vor zwei Jahren auf seine ganz eigene Reise gemacht und seinen redaktionellen Job in einer Web-Agentur hinter sich gelassen. Seitdem konzentriert er sich vollständig auf seine künstlerische Karriere.Dabei ist auch er ständig auf Reisen, denn „reisen und draußensein bringen mir Inspiration für neue Songs“. Außerdem reist er natürlich zu zahlreichen Auftritten im deutschsprachigen Raum und ist seitdem auch sich selbst um einiges nähergekommen. „Denn nur, wenn du etwas mit voller Hingabe tust, ist es auch authentisch“, erklärt er im Interview.Nicolai gibt in seinen Songs Denkanstöße. Auch für uns ReisendeDas hörst du gleich am Anfang des Interviews in einem kleinen Ausschnitt aus einem seiner neuen Songs. Es geht um Sehnsucht und wieso man sich dann doch nicht traut. Nicolai hat...

23 MIN2018 JUN 8
Comments
RoB-Podcast 015: Songwriter Nicolai Burchartz im RoB-Interview

RoB-Blog 014: Vom idyllischen Taupo nach Wellington in die „coolste kleine Hauptstadt der Welt“

Der letzte Teil unseres Roadtrips über Neuseelands Nordinsel führt uns von Taupo am Lake Taupo bis an die Südspitze in die Hauptstadt Wellington. Fast etwas wehmütig schauen wir an den letzten Tagen unserer Reise während der Fahrt aus dem Fenster. Trotzdem kam uns der gesamte Roadtrip länger vor, weil wir so vieleverschiedene Orte, Seen, Flüsse, Strände und zwei Ozeanegesehen haben. Wir sind vom nordwestlichsten Punkt Cape Reinga bis zum südlichsten Punkt Wellington gefahren, haben zahlreiche Urlauber, Backpacker, Aussteiger, Hippies, Lebenskünstler, Straßenmusiker und noch viel mehr beeindruckende Menschen getroffen.Unser Fazit: Wir kommen auf jeden Fall wieder und dann mit viel mehr Zeit im GepäckTaupo am Lake TaupoTaupo ist ein traumhafter Ort am größten Kratersee Neuseelands, der vor etwa 2.000 Jahren wegen eines Vulkanausbruchs entstanden ist.Das Städtchen ist perfekt für einen gechillten Tag am See.Du kannst dort auch in vielen kleinen Läden Souvenirs kaufen, ...

5 MIN2018 MAR 26
Comments
RoB-Blog 014: Vom idyllischen Taupo nach Wellington in die „coolste kleine Hauptstadt der Welt“

RoB-Podcast 014: Kulturschock China

Hattest du schon mal einen Kulturschock und wusstest nicht, wie du es in einem Land noch länger aushalten sollst? Gab es auf deinen Reisen, während eines Sabbaticals oder als Expat mal Momente, in denen du am liebsten sofort wieder nach Hause geflüchtet wärst?Im September 2017 brach Alina für ein halbjähriges STA (Short Term Assignment) nach China auf. Die reisebegeisterte Frau bezog ihre neue Homebase in Xiamen in der Provinz Fujian an der Küste zu Taiwan. „Eine wunderschöne Insel“, schwärmt Alina. „Überall sind kleine Cafés, bunte Blumen blühen, ich habe die Stadt in meinen noch freien Tagen erkundet.“ In diesen ersten Tagen machte sie auch einen kurzen Abstecher auf die direkt angrenzende Piano-Insel Gulangyu. Am Anfang war der Kulturschock weit entfernt. Doch schon nach wenigen Tagen zeigte sich, wie anders China ist und wie anders die Chinesen mit vielen Dingen umgehen, die für Westler nicht oder nur sehr schwer nachvollziehbar sind.„Als ich dann mit meiner Ar...

29 MIN2018 MAR 16
Comments
RoB-Podcast 014: Kulturschock China

RoB-Blog 013: Unsere Reise von den satten Hügeln Hobbitons in die dunklen Schatten von Mordor

Die Nacht haben wir mitten im Auenland verbracht. Vom Brock’s Place in Matamata haben wir auf Hobbiton herabgeschaut. Wenn die Nacht klar ist, kann man hier tausende Sterne sehen und das ist ganz sicher einer der schönsten Campingplätze, auf denen wir während unseres Roadtrips über die Nordinsel Neuseelands geschlafen haben. Du solltest aber den Insektenschutz nicht vergessen Wir betreten das magische HobbitonAm nächsten Morgen ist es so weit. Nach einem kurzen Regenschauer reißt der Himmel auf und wir betreten „The Shire“. Jenen Ort, in dem der Herr der Ringe beginnt. Dort, wo Gandalf mit seinem Wagen von Frodo erwartet wird, um den 111. Geburtstag von Bilbo zu feiern. Es ist vom ersten Moment an magisch und man vergisst ganz schnell die ganzen anderen Menschen, die mit dabei sind.Übrigens solltest du die erste oder die letzte Tour des Tages machen, dann ist es nicht ganz so überlaufen und du bekommst auch Fotos ohne deine Reisegruppe. Mit der letzten Tour kannst du auch...

3 MIN2018 MAR 10
Comments
RoB-Blog 013: Unsere Reise von den satten Hügeln Hobbitons in die dunklen Schatten von Mordor

RoB-Blog 012: Von Russell über die Whale Bay nach Whangarei

Zum Glück haben wir dann doch noch rechtzeitig eine Tankstelle gefunden und den Van wieder befüllt. Danach ging es weiter zum kleinenKüstenort Paihia, dem Juwel der Bay of Islands. Der Ort ist perfekt als Basis für Erkundungen. Du kannst zum weltberühmten „Hole in the Rock“ fahren zahlreiche andere Bootstouren machen und natürlich das Örtchen selber erkunden. Wir haben auf dem Bay of Islands Holiday Park, wo wir die Nacht verbracht haben, ganz viele Flyer und Broschüren für die Umgebung bekommen. Also fahre am besten einfach hin und schau dir an, was du alles machen kannstVon Paihia aus gelangst du mit der Fähre nach RussellRussell ist der sündigste Ort des 19. Jahrhunderts. Walfänger haben sich dort herumgetrieben, es gab viel Prostitution, selbstgebrannten Alkohol und viele Schlägereien. Das verraten dir die Häuser im viktorianischen Stil und das Hotel mit dem ältesten Schankrecht des Landes, der Duke of Marlborough.Heute ist Russell ein kleiner, paradiesischer Or...

4 MIN2018 FEB 25
Comments
RoB-Blog 012: Von Russell über die Whale Bay nach Whangarei

RoB-Podcast 013: Urlaub in der Türkei

Türkei? Auf gar keinen Fall. Da muss ich mir ja immer Sorgen wegen weiterer Anschläge machen, richtig?Solche und ähnliche Fragen bekommt Thomas vom Türkei Reiseblog regelmäßig per E-Mail. Er antwortet damit, dass kein einziger Anschlag in den Bade- und Strandregionen verübt wurde. „90 % des Landes sind absolut sicherund da muss man sich gar keine Sorgen machen“, erklärt er, „und es fliegen wieder mehr Touristen in die Türkei, auch aus Deutschland. 2016 waren es 3,8 Mio., 2017 3,4 Mio. Deutsche.“Doch woher kommt die allumfassende Angst?Thomas sieht das Hauptproblem darin,dass die Medien nicht unterscheiden und ganz allgemein über Anschläge in der Türkei berichten. „Man muss aber genau schauen, wo etwas passiert. Schließlich ist die Türkei sehr groß und besteht aus vielen verschiedenen Landesteilen, die viele nicht einmal voneinander unterscheiden können. Wovon man sich unbedingt fernhalten sollte, sind ein paar Städte wie Cizre oder Diyarbakır, in denen es in d...

23 MIN2018 FEB 16
Comments
RoB-Podcast 013: Urlaub in der Türkei

RoB-Blog 011: Von Cape Reinga zu den Te Paki Sanddünen

Aotearoa, Māoriland und Farnland sind nur drei von zahlreichen Namen, unter denen Neuseeland bekannt ist. Und genauso vielseitig wie die Namen ist die Landschaft. Allein während der ersten Fahrt Richtung Cape Reinga, dem nordwestlichsten Punkt der Nordinsel, kommen wir aus dem Staunen kaum raus.Kaum haben wir Kaitaia, die nächste größere Siedlung, hinter uns gelassen, folgen die letzten 100 Kilometer zum Cape Reinga. 100 Kilometer, auf denen wir fast nur unberührte Natur, kaum Häuser und so gut wie keinen Gegenverkehr sehen. Wir fühlen uns weit weg von jeder Zivilisation und nähern uns dem ersten wichtigen Platz der Māori.Vom Cape Reinga aus brechen die Seelen der Toten ins mythische Land Hawaiki aufZahlreiche Infotafeln auf dem Weg zum 1941 erbauten Leuchtturm erzählen von Geschichte und Kultur dieses Ortes. Das Licht weist den vorüberfahrenden Schiffen alle 12 Sekunden den Weg. Mein Tipp: Gehe nicht direkt runter zum Leuchtturm, sondern steige links auf den Hügel. Von...

4 MIN2018 FEB 10
Comments
RoB-Blog 011: Von Cape Reinga zu den Te Paki Sanddünen

Latest Episodes

RoB-Podcast 017: Urlaub mit Kindern im Campervan

Im Campervan ist man immer so schön flexibel.Man kann hinfahren, wo man will und solange an einem Ort bleiben, wie man will. Gerade im Urlaub mit Kindern ist das sehr praktisch und so macht es auch Nicole. Pauschalurlaub in einem Hotel ist nichts für sie und ihre Familie. Die vier sind lieber unterwegs und erfreuen sich an der Natur. „Dafür müssen wir natürlich vorher schon genau überlegen, was wir mitnehmen. In unseren Ford Nugget passt nicht so viel rein wie in ein großes Wohnmobil. Aber es geht“Über denUrlaub mit Baby im Camperhatte ich in einem vorherigen Interview schon mal berichtet.Mit der Zeit haben Nicole und ihr Mann für den Urlaub mit Kindernzum Beispiel nach und nach die Kleidung reduziert, um Platz zu sparen. „Ein paar Sachen müssen natürlich unbedingt mit, zum Beispiel ein extraKinder-Camping-Hochstuhl*. Für längere Wanderungen verwenden wir eineKraxe*, falls die Kleine nicht mehr kann. Die Sachen nehmen im Wagen schon ordentlich Platz weg.“Flexibilit...

28 MIN2018 JUN 14
Comments
RoB-Podcast 017: Urlaub mit Kindern im Campervan

RoB-Blog 015: Sydney – 10 Highlights in der größten Stadt Australiens

Für mich ist Sydney eine der schönsten Städte der Welt.Wenn ich vom Flughafen mit dem Zug in die Stadt an den riesigen Pfeilern der Harbour Bridge vorbeifahre, kriege ich Gänsehaut.Erinnerungen an meine zweite Heimat am anderen Ende der Welt treiben mir Freudentränen in die Augen.Warum das so ist? Weil Sydney mit über60 Nationalitäten eine bunt gemischte und vielfältige Metropoleist. Trotz der ganzen Hektik der Großstadt kann ich mich dort vollkommen entspannen. Vielleicht liegt das an der „laid back“-Mentalität der Australier. Sie sind einfach viel entspannter und nehmen die Dinge nicht so wahnsinnig ernst wie wir. Davon sollten wir uns übrigens mal was abguckenSydney hat enorm viel zu bietenWenn du da bist, verbringe unbedingt einen Tag am Bondi Beach. Du solltest auch das Opernhaus und das Tower Eye – denhöchsten Aussichtspunkt der Stadt– nicht verpassen. Manly Beach und Darling Harbour sind perfekt, um abends essen zu gehen und die Stadt auf sich wirken zu lassen...

7 MIN2018 JUN 8
Comments
RoB-Blog 015: Sydney – 10 Highlights in der größten Stadt Australiens

RoB-Podcast 016: Coworking für digitale Nomaden auf der ganzen Welt

Stell dir vor, du kannsteinfach da arbeiten, wo du deinen Laptop aufklappst. Dir stehen ein Schreibtisch, Internet, Getränke, eine Küche und alles Weitere, das du für deine Arbeit brauchst, zur Verfügung. Coworking Spaces gibt es in vielen Städten der Welt. Aber die meisten sind für sich.Der Impact Hub Ruhr in Essen gehört einem weltweiten Netzwerk an. Mitglieder können anüber 100 Standortenarbeiten. Dubai, Lagos, Kuala Lumpur, Shanghai, London, Prag, Zürich, Mexiko Citiy, Bogota, Los Angeles, Oakland und jetzt auch noch Essen sind nur einige der Standorte, an denen du als Mitglied im Impact-Hub-Netzwerk einen Coworking Space nutzen kannst.Coworking, Networking, Wissensaustausch und ganz viele kleine EventsCoworking ist lange nicht alles, was du im Impact Hub Ruhr machen kannst. Natürlich kannst und sollst du dich auch mit den anderen Mitgliedern vernetzen. DieLeute sollen sich gegenseitig helfen. Und natürlich sind auch die Hubs selber miteinander vernetzt. Wenn du rege...

18 MIN2018 JUN 8
Comments
RoB-Podcast 016: Coworking für digitale Nomaden auf der ganzen Welt

RoB-Podcast 015: Songwriter Nicolai Burchartz im RoB-Interview

Die Frage „Wie werde ich glücklich?“ beschäftigt sicher auch viele Reisende und Reiseblogger. Im Interview mit Nicolai Burchartz suche ich nach einer Antwort. Der Singer/Songwriter hat sich vor zwei Jahren auf seine ganz eigene Reise gemacht und seinen redaktionellen Job in einer Web-Agentur hinter sich gelassen. Seitdem konzentriert er sich vollständig auf seine künstlerische Karriere.Dabei ist auch er ständig auf Reisen, denn „reisen und draußensein bringen mir Inspiration für neue Songs“. Außerdem reist er natürlich zu zahlreichen Auftritten im deutschsprachigen Raum und ist seitdem auch sich selbst um einiges nähergekommen. „Denn nur, wenn du etwas mit voller Hingabe tust, ist es auch authentisch“, erklärt er im Interview.Nicolai gibt in seinen Songs Denkanstöße. Auch für uns ReisendeDas hörst du gleich am Anfang des Interviews in einem kleinen Ausschnitt aus einem seiner neuen Songs. Es geht um Sehnsucht und wieso man sich dann doch nicht traut. Nicolai hat...

23 MIN2018 JUN 8
Comments
RoB-Podcast 015: Songwriter Nicolai Burchartz im RoB-Interview

RoB-Blog 014: Vom idyllischen Taupo nach Wellington in die „coolste kleine Hauptstadt der Welt“

Der letzte Teil unseres Roadtrips über Neuseelands Nordinsel führt uns von Taupo am Lake Taupo bis an die Südspitze in die Hauptstadt Wellington. Fast etwas wehmütig schauen wir an den letzten Tagen unserer Reise während der Fahrt aus dem Fenster. Trotzdem kam uns der gesamte Roadtrip länger vor, weil wir so vieleverschiedene Orte, Seen, Flüsse, Strände und zwei Ozeanegesehen haben. Wir sind vom nordwestlichsten Punkt Cape Reinga bis zum südlichsten Punkt Wellington gefahren, haben zahlreiche Urlauber, Backpacker, Aussteiger, Hippies, Lebenskünstler, Straßenmusiker und noch viel mehr beeindruckende Menschen getroffen.Unser Fazit: Wir kommen auf jeden Fall wieder und dann mit viel mehr Zeit im GepäckTaupo am Lake TaupoTaupo ist ein traumhafter Ort am größten Kratersee Neuseelands, der vor etwa 2.000 Jahren wegen eines Vulkanausbruchs entstanden ist.Das Städtchen ist perfekt für einen gechillten Tag am See.Du kannst dort auch in vielen kleinen Läden Souvenirs kaufen, ...

5 MIN2018 MAR 26
Comments
RoB-Blog 014: Vom idyllischen Taupo nach Wellington in die „coolste kleine Hauptstadt der Welt“

RoB-Podcast 014: Kulturschock China

Hattest du schon mal einen Kulturschock und wusstest nicht, wie du es in einem Land noch länger aushalten sollst? Gab es auf deinen Reisen, während eines Sabbaticals oder als Expat mal Momente, in denen du am liebsten sofort wieder nach Hause geflüchtet wärst?Im September 2017 brach Alina für ein halbjähriges STA (Short Term Assignment) nach China auf. Die reisebegeisterte Frau bezog ihre neue Homebase in Xiamen in der Provinz Fujian an der Küste zu Taiwan. „Eine wunderschöne Insel“, schwärmt Alina. „Überall sind kleine Cafés, bunte Blumen blühen, ich habe die Stadt in meinen noch freien Tagen erkundet.“ In diesen ersten Tagen machte sie auch einen kurzen Abstecher auf die direkt angrenzende Piano-Insel Gulangyu. Am Anfang war der Kulturschock weit entfernt. Doch schon nach wenigen Tagen zeigte sich, wie anders China ist und wie anders die Chinesen mit vielen Dingen umgehen, die für Westler nicht oder nur sehr schwer nachvollziehbar sind.„Als ich dann mit meiner Ar...

29 MIN2018 MAR 16
Comments
RoB-Podcast 014: Kulturschock China

RoB-Blog 013: Unsere Reise von den satten Hügeln Hobbitons in die dunklen Schatten von Mordor

Die Nacht haben wir mitten im Auenland verbracht. Vom Brock’s Place in Matamata haben wir auf Hobbiton herabgeschaut. Wenn die Nacht klar ist, kann man hier tausende Sterne sehen und das ist ganz sicher einer der schönsten Campingplätze, auf denen wir während unseres Roadtrips über die Nordinsel Neuseelands geschlafen haben. Du solltest aber den Insektenschutz nicht vergessen Wir betreten das magische HobbitonAm nächsten Morgen ist es so weit. Nach einem kurzen Regenschauer reißt der Himmel auf und wir betreten „The Shire“. Jenen Ort, in dem der Herr der Ringe beginnt. Dort, wo Gandalf mit seinem Wagen von Frodo erwartet wird, um den 111. Geburtstag von Bilbo zu feiern. Es ist vom ersten Moment an magisch und man vergisst ganz schnell die ganzen anderen Menschen, die mit dabei sind.Übrigens solltest du die erste oder die letzte Tour des Tages machen, dann ist es nicht ganz so überlaufen und du bekommst auch Fotos ohne deine Reisegruppe. Mit der letzten Tour kannst du auch...

3 MIN2018 MAR 10
Comments
RoB-Blog 013: Unsere Reise von den satten Hügeln Hobbitons in die dunklen Schatten von Mordor

RoB-Blog 012: Von Russell über die Whale Bay nach Whangarei

Zum Glück haben wir dann doch noch rechtzeitig eine Tankstelle gefunden und den Van wieder befüllt. Danach ging es weiter zum kleinenKüstenort Paihia, dem Juwel der Bay of Islands. Der Ort ist perfekt als Basis für Erkundungen. Du kannst zum weltberühmten „Hole in the Rock“ fahren zahlreiche andere Bootstouren machen und natürlich das Örtchen selber erkunden. Wir haben auf dem Bay of Islands Holiday Park, wo wir die Nacht verbracht haben, ganz viele Flyer und Broschüren für die Umgebung bekommen. Also fahre am besten einfach hin und schau dir an, was du alles machen kannstVon Paihia aus gelangst du mit der Fähre nach RussellRussell ist der sündigste Ort des 19. Jahrhunderts. Walfänger haben sich dort herumgetrieben, es gab viel Prostitution, selbstgebrannten Alkohol und viele Schlägereien. Das verraten dir die Häuser im viktorianischen Stil und das Hotel mit dem ältesten Schankrecht des Landes, der Duke of Marlborough.Heute ist Russell ein kleiner, paradiesischer Or...

4 MIN2018 FEB 25
Comments
RoB-Blog 012: Von Russell über die Whale Bay nach Whangarei

RoB-Podcast 013: Urlaub in der Türkei

Türkei? Auf gar keinen Fall. Da muss ich mir ja immer Sorgen wegen weiterer Anschläge machen, richtig?Solche und ähnliche Fragen bekommt Thomas vom Türkei Reiseblog regelmäßig per E-Mail. Er antwortet damit, dass kein einziger Anschlag in den Bade- und Strandregionen verübt wurde. „90 % des Landes sind absolut sicherund da muss man sich gar keine Sorgen machen“, erklärt er, „und es fliegen wieder mehr Touristen in die Türkei, auch aus Deutschland. 2016 waren es 3,8 Mio., 2017 3,4 Mio. Deutsche.“Doch woher kommt die allumfassende Angst?Thomas sieht das Hauptproblem darin,dass die Medien nicht unterscheiden und ganz allgemein über Anschläge in der Türkei berichten. „Man muss aber genau schauen, wo etwas passiert. Schließlich ist die Türkei sehr groß und besteht aus vielen verschiedenen Landesteilen, die viele nicht einmal voneinander unterscheiden können. Wovon man sich unbedingt fernhalten sollte, sind ein paar Städte wie Cizre oder Diyarbakır, in denen es in d...

23 MIN2018 FEB 16
Comments
RoB-Podcast 013: Urlaub in der Türkei

RoB-Blog 011: Von Cape Reinga zu den Te Paki Sanddünen

Aotearoa, Māoriland und Farnland sind nur drei von zahlreichen Namen, unter denen Neuseeland bekannt ist. Und genauso vielseitig wie die Namen ist die Landschaft. Allein während der ersten Fahrt Richtung Cape Reinga, dem nordwestlichsten Punkt der Nordinsel, kommen wir aus dem Staunen kaum raus.Kaum haben wir Kaitaia, die nächste größere Siedlung, hinter uns gelassen, folgen die letzten 100 Kilometer zum Cape Reinga. 100 Kilometer, auf denen wir fast nur unberührte Natur, kaum Häuser und so gut wie keinen Gegenverkehr sehen. Wir fühlen uns weit weg von jeder Zivilisation und nähern uns dem ersten wichtigen Platz der Māori.Vom Cape Reinga aus brechen die Seelen der Toten ins mythische Land Hawaiki aufZahlreiche Infotafeln auf dem Weg zum 1941 erbauten Leuchtturm erzählen von Geschichte und Kultur dieses Ortes. Das Licht weist den vorüberfahrenden Schiffen alle 12 Sekunden den Weg. Mein Tipp: Gehe nicht direkt runter zum Leuchtturm, sondern steige links auf den Hügel. Von...

4 MIN2018 FEB 10
Comments
RoB-Blog 011: Von Cape Reinga zu den Te Paki Sanddünen
hmly
himalayaプレミアムへようこそ聴き放題のオーディオブックをお楽しみください。