title

Klassiker Der Filmgeschichte

Kulturpessimisten Productions

0
Followers
0
Plays
Klassiker Der Filmgeschichte
Klassiker Der Filmgeschichte

Klassiker Der Filmgeschichte

Kulturpessimisten Productions

0
Followers
0
Plays
OVERVIEWEPISODESYOU MAY ALSO LIKE

Details

About Us

Die Kulturpessimisten besprechen Filmklassiker

Latest Episodes

FK3_01 Grüne Tomaten

Neues Jahr, neue Podcast-Staffel: Ja, man kann auch im August mit dem neuen Podcast-Jahr beginnen – und wir tun das gleich mit einem leckeren, sommerlichen Gericht: gebratenen grünen Tomaten. Moment, ist die Filmklassiker-Crew in ihrer Pause plötzlich zu den Kochpodcasts übergelaufen? Nein, keine Sorge. Aber unsere Gästin Kati (@catchkati), bekannt aus diversen Podcasts, hat uns ihren persönlichen Filmklassiker „Grüne Tomaten“ aus dem Jahr 1991 mitgebracht. Gemeinsam sprechen Kati, Becci und Eric über weibliche Protagonistinnen und verschiedene Identifikationsangebote, Freund*innenschaft und/oder Liebe, Segregation und Befindlichkeitskino sowie Kannibalismus. Komische Mischung findet ihr? Dann solltet ihr erst recht reinhören (hehe). Wir freuen uns jedenfalls, zurück zu sein!

97 MIN3 weeks ago
Comments
FK3_01 Grüne Tomaten

FK2_WS01 Das Kalte Herz

Von draußen vom Schwarzwalde kommen wir her, und müssen euch sagen, es holländermichelt sehr. All überall auf den Glashüttenspitzen sahen wir den Wunsch nach viel Gold aufblitzen. Und droben aus des Waldes Tor sah mit kaltem Herzen Kohlenmunk-Peter hervor.“ Na, seid ihr ob unserer kleinen Veränderungen an DEM Weihnachtsgedicht-Klassiker schlechthin verwirrt? Wir haben versucht, es ein wenig dem Anlass anzupassen: In unserer diesjährigen Weihnachtsfolge widmen wir uns nämlich dem DEFA-Klassiker „Das kalte Herz“ aus dem Jahr 1950. Ganz im Zeichen des Themenmonats #DEFAzember sprechen wir über DEFA-Märchen im Allgemeinen, über den Schwarzwald als vermeintlichen Spielort eines in der DDR gedrehten Films, über alte Sagen und über unsere Gefühle bezüglich dieses doch recht gruseligen Vertreters seines Genres. Stellt sich bei uns dreien begleitet von Mandarinen- und Glühweinduft zu diesem Film ein Weihnachtsgefühl ein? Hört selbst!

84 MIN2018 DEC 24
Comments
FK2_WS01 Das Kalte Herz

FK2_08 Akira

Die zweite Staffel unserer Filmklassiker geht dem Ende entgegen – und als letzte Station unserer Weltreise sind wir wieder in Japan gelandet. Schon lange war es überfällig, dass „der Nerd“ Steffen vom NerdNerdNerd-Podcast (@NNN_Podcast) mal bei uns vorbei schaut und uns einen Film aus seinem Spezialgebiet, den animierten Filmen, mitbringt. Da hat er gleich in die Vollen gegriffen und mit Akira vielleicht DEN japanischen Anime-Klassiker ausgewählt, der dem westlichen Mainstream-Publikum das erste Mal Animes näher brachte. Gut dass wir einen Experten da haben – denn wir haben Fragen. Der Film reißt wirklich viele philosophische Fragestellungen an, die dem menschlichen Sein und dem Prozess der Bildung einer Gesellschaft nachspüren, und lässt dabei Raum für ganz viel Interpretation. Und so besprechen Becci und Christopher zusammen mit Steffen vom detailreichen 2D-Animationsstil, der trotzdem erstaunliche Räumlichkeit schafft, über den Umgang mit den Frauenfiguren des Films...

98 MIN2018 DEC 3
Comments
FK2_08 Akira

FK2_07 Der Weiße Hai

Auf der vorletzten Station unserer Filmklassiker-Weltreise hat es uns dieses Mal wieder in die USA verschlagen – genauer gesagt nach „Amity“. Zusammen mit Daniel (@sofakissen) nehmen wir uns diesmal einen Klassiker der etwas gruseligeren Sorte vor. Fans werden es am Ortsnamen schon erkannt haben: Es geht um „Jaws“ bzw. „Der weiße Hai“ – der erste Blockbuster von Steven Spielberg, ja vielleicht sogar der erste Blockbuster überhaupt. Ob das ganze nun ein Horrorfilm ist, darüber bestand Uneinigkeit. Auf jeden Fall hat sich ein Teil des Teams beim Schauen richtig schön gegruselt – und berichtet im Podcast eindrücklich davon :). Außerdem werfen wir mithilfe der guten Dokumentarfilm-Lage, die sich um „Jaws“ entwickelt hat, einen Blick auf die „interessanten“ Produktionsbedingungen und müssen feststellen, dass vieles, was am Film so ikonisch wirkt, erst durch Probleme am Set und Improvisationstalent aller Beteiligten entstanden ist. Aber dabei bleibt es natürlich nicht...

81 MIN2018 OCT 28
Comments
FK2_07 Der Weiße Hai

FK2_06 Asterix erobert Rom

Wir sind zurück in Europa – mit einem Filmklassiker, der sicher nicht nur die Samstagsabende unserer Jugend stark geprägt hat: Eric hat uns in „seiner“ Folge den Zeichentrick-Klassiker „Asterix erobert Rom“ aus Frankreich mitgebracht. Ja genau – das ist der mit „Passierschein A38“, dem Koch „Mannekenpix“ und all den anderen lustigen Aufgaben, die sich ins popkulturelle Gedächtnis unserer Generation (und wahrscheinlich auch schon vieler davor) eingeprägt haben. Wir schlagen einen größeren Bogen durch die verschiedenen Asterix-Filme sowie den frankobelgischen Comic im Allgemeinen und diskutieren über den dem Comic sehr ähnlichen Animationsstil, Übersetzungsungenauigkeiten und die Frage, ob ein guter Sidekick wirklich ein tief gezeichneter Charakter sein muss. Und, seid ihr in Gedanken auch schon wieder in der Welt des kleinen gallischen Dorfes, das der römischen Übermacht vehement Widerstand leistet? Wir schon

54 MIN2018 OCT 1
Comments
FK2_06 Asterix erobert Rom

FK2_05 Alex Is Lovesick

Becci hat selbst mal ein Jahr in Israel gelebt – ziemlich schnell war deshalb klar, dass sie uns in „ihrer“ Folge einen israelischen Filmklassiker mitbringen würde. Wir müssen euch enttäuschen – es ist NICHT „Eis am Stiel“ geworden^^, aber ein späteres Werk vom gleichen Regisseur: „Alex is Lovesick“ von Boaz Davidson. Ästhetisch handelt es sich dabei um eine Art Mischung aus „Die Lümmel von der ersten Bank“ und „La Boum“. Aber hinter derbem und oft auch plattem Humor verbirgt sich ein tiefer Einblick in die israelische Gesellschaft der 50er Jahre – geprägt von Austerität, der Sehnsucht nach einer Heimat und dem Umgang mit den Traumata der Shoah. Wir diskutieren über überzeichneten Humor und Stereotypen, über die Unterschiede zwischen dem israelischen Kino der 70er/80er und heute und über die Frage, ob ein Filmklassiker automatisch ein besonders guter Film sein muss. Ob wir am Ende herausfinden konnten, warum dieser Film einen Platz im Herzen jeder israelisch...

78 MIN2018 AUG 1
Comments
FK2_05 Alex Is Lovesick

FK2_04 Whale Rider

So weit weg von Deutschland – also rein räumlich gesehen – waren wir auf unserer Filmweltreise bisher noch nie: Der großartige Jan (@zwangsdemokrat) von den „Archivtönen“ nimmt Becci und Eric mit nach Neuseeland! Mit „Whale Rider“ von Niki Caro hat er uns einen noch eher jungen Filmklassiker des neuseeländischen Kinos mitgebracht, der uns die heutige Lebensrealität der Maori zeigt – geprägt vom inneren Konflikt zwischen dem Bewahren von Traditionen (denen man sich nicht nur verpflichtet fühlt, sondern an die man zutiefst glaubt) und dem Leben in einer modernen Gesellschaft. Dabei diskutieren wir über die feministischen Aspekte des Films in der Emanzipation der Hauptfigur Paikea, über (Familien-)Beziehungen, die sich nicht simpel in irgendwelche Schablonen einordnen lassen, und über die Frage, ob und wenn ja wie man als weiße Regisseurin die Verfilmung eines Maori-Buchklassikers voll von mystischen traditionellen Elementen angehen sollte. Außerdem sind wir plötzli...

65 MIN2018 JUN 30
Comments
FK2_04 Whale Rider

FK2_03 Arsen und Spitzenhäubchen

Bei unserer „Weltreise durch den internationalen Film“ mussten wir ja zwangsweise irgendwann wieder in den USA landen. Die wunderbare Dunderklumpen hat nämlich ein Faible fürs „alte Hollywood“ und entführt Becci, Christopher und Eric mit ihrem Wunschfilm „Arsen und Spitzenhäubchen“ nun ins New York der 40er Jahre. Wir begeben uns auf eine kleine Reise ins Werk von Frank Capra, einem der erfolgreichsten Regisseure der Zeit, und versuchen herauszufinden, warum die Filmadaption eines Broadway-Theaterstücks ausgerechnet bei diesem Stoff so gut geklappt hat. Außerdem diskutieren wir über schwarzen Humor, Frauenfiguren in den 40er Jahren, die Darstellung psychischer Erkrankungen, die besten Rezepte für Drinks mit Arsen und nicht zuletzt über die Frage, ob Cary Grants ausladende Mimik und Gestik in diesem Film nun ganz besonders hervorragend oder ganz besonders nervtötend ist (wie er selbst einmal dazu sagte). P.S.: Wir sind auf der Suche nach jemandem, di*er Lust hätte, m...

68 MIN2018 MAY 28
Comments
FK2_03 Arsen und Spitzenhäubchen

FK2_02 Rashomon

Die „Weltreise durch den internationalen Film“ geht weiter, und wir finden uns plötzlich in einem japanischen Film mit einem Samurai wieder. Aber ist „Rashomon“, einer der ersten Filme des einflussreichen Regisseurs Akira Kurosawa von 1950, deshalb gleich ein Samurai-Film? Oder versucht er nicht vielmehr, uns Zuschauende hinter Konzepte und Konventionen eines Filmgenres, aber auch einer ganzen Kultur schauen und sie anzweifeln zu lassen? Auf jeden Fall macht der Film uns geschickt zu Richter*innen in dem vorliegenden Todesfall, der uns aus vier ganz unterschiedlichen Perspektiven geschildert wird. Zusammen mit Daniel vom „Spätfilm“-Podcast, der uns diesen Film mitgebracht hat, diskutieren wir über toxische Maskulinität, über Ehrkonzepte in unterschiedlichen Kulturen, über Kamerafahrten und Bildkompositionen und nicht zuletzt über die Frage, ob es eine objektive Wahrheit geben kann. P.S.: Wir sind auf der Suche nach jemandem, di*er Lust hätte, mit uns auf unserer Film-W...

74 MIN2018 APR 27
Comments
FK2_02 Rashomon

FK2_01 Die Reue

Man nehme einen Mann, in dem sich die Schwarzhemden der faschistischen italienischen Miliz, der Bart von Hitler und die Statur des Chefs der Geheimpolizei unter Stalin unheilvoll vermischen, und mache ihn zum Bürgermeister eines kleinen Dorfes in Georgien, untermale sein Handeln mit der Mondscheinsonate und Boney M. und statte die Handlung reichlich mit halluzinogenen Traumszenen aus. Schwupps – heraus kommt ein Klassiker des sowjetischen Films der 80er Jahre, der auf vielen Ebenen Interpretationsspielraum mitbringt. So viel, dass es nach seiner Fertigstellung ganze drei Jahre und Unterstützer*innen auf höchsten Ebenen gebraucht hat, bis er überhaupt in die Kinos kam; dann wurde er aber auch gleich als sowjetischer Kandidat bei den Oscars für den besten fremdsprachigen Film eingereicht. Die Rede ist von Tengiz Abuladzes Film „Die Reue” von 1984, einem Lieblingsfilm von Christopher, den wir in dieser Episode für euch besprechen. Mit diesem Abstecher nach Georgien starten wir...

92 MIN2018 MAR 30
Comments
FK2_01 Die Reue

Latest Episodes

FK3_01 Grüne Tomaten

Neues Jahr, neue Podcast-Staffel: Ja, man kann auch im August mit dem neuen Podcast-Jahr beginnen – und wir tun das gleich mit einem leckeren, sommerlichen Gericht: gebratenen grünen Tomaten. Moment, ist die Filmklassiker-Crew in ihrer Pause plötzlich zu den Kochpodcasts übergelaufen? Nein, keine Sorge. Aber unsere Gästin Kati (@catchkati), bekannt aus diversen Podcasts, hat uns ihren persönlichen Filmklassiker „Grüne Tomaten“ aus dem Jahr 1991 mitgebracht. Gemeinsam sprechen Kati, Becci und Eric über weibliche Protagonistinnen und verschiedene Identifikationsangebote, Freund*innenschaft und/oder Liebe, Segregation und Befindlichkeitskino sowie Kannibalismus. Komische Mischung findet ihr? Dann solltet ihr erst recht reinhören (hehe). Wir freuen uns jedenfalls, zurück zu sein!

97 MIN3 weeks ago
Comments
FK3_01 Grüne Tomaten

FK2_WS01 Das Kalte Herz

Von draußen vom Schwarzwalde kommen wir her, und müssen euch sagen, es holländermichelt sehr. All überall auf den Glashüttenspitzen sahen wir den Wunsch nach viel Gold aufblitzen. Und droben aus des Waldes Tor sah mit kaltem Herzen Kohlenmunk-Peter hervor.“ Na, seid ihr ob unserer kleinen Veränderungen an DEM Weihnachtsgedicht-Klassiker schlechthin verwirrt? Wir haben versucht, es ein wenig dem Anlass anzupassen: In unserer diesjährigen Weihnachtsfolge widmen wir uns nämlich dem DEFA-Klassiker „Das kalte Herz“ aus dem Jahr 1950. Ganz im Zeichen des Themenmonats #DEFAzember sprechen wir über DEFA-Märchen im Allgemeinen, über den Schwarzwald als vermeintlichen Spielort eines in der DDR gedrehten Films, über alte Sagen und über unsere Gefühle bezüglich dieses doch recht gruseligen Vertreters seines Genres. Stellt sich bei uns dreien begleitet von Mandarinen- und Glühweinduft zu diesem Film ein Weihnachtsgefühl ein? Hört selbst!

84 MIN2018 DEC 24
Comments
FK2_WS01 Das Kalte Herz

FK2_08 Akira

Die zweite Staffel unserer Filmklassiker geht dem Ende entgegen – und als letzte Station unserer Weltreise sind wir wieder in Japan gelandet. Schon lange war es überfällig, dass „der Nerd“ Steffen vom NerdNerdNerd-Podcast (@NNN_Podcast) mal bei uns vorbei schaut und uns einen Film aus seinem Spezialgebiet, den animierten Filmen, mitbringt. Da hat er gleich in die Vollen gegriffen und mit Akira vielleicht DEN japanischen Anime-Klassiker ausgewählt, der dem westlichen Mainstream-Publikum das erste Mal Animes näher brachte. Gut dass wir einen Experten da haben – denn wir haben Fragen. Der Film reißt wirklich viele philosophische Fragestellungen an, die dem menschlichen Sein und dem Prozess der Bildung einer Gesellschaft nachspüren, und lässt dabei Raum für ganz viel Interpretation. Und so besprechen Becci und Christopher zusammen mit Steffen vom detailreichen 2D-Animationsstil, der trotzdem erstaunliche Räumlichkeit schafft, über den Umgang mit den Frauenfiguren des Films...

98 MIN2018 DEC 3
Comments
FK2_08 Akira

FK2_07 Der Weiße Hai

Auf der vorletzten Station unserer Filmklassiker-Weltreise hat es uns dieses Mal wieder in die USA verschlagen – genauer gesagt nach „Amity“. Zusammen mit Daniel (@sofakissen) nehmen wir uns diesmal einen Klassiker der etwas gruseligeren Sorte vor. Fans werden es am Ortsnamen schon erkannt haben: Es geht um „Jaws“ bzw. „Der weiße Hai“ – der erste Blockbuster von Steven Spielberg, ja vielleicht sogar der erste Blockbuster überhaupt. Ob das ganze nun ein Horrorfilm ist, darüber bestand Uneinigkeit. Auf jeden Fall hat sich ein Teil des Teams beim Schauen richtig schön gegruselt – und berichtet im Podcast eindrücklich davon :). Außerdem werfen wir mithilfe der guten Dokumentarfilm-Lage, die sich um „Jaws“ entwickelt hat, einen Blick auf die „interessanten“ Produktionsbedingungen und müssen feststellen, dass vieles, was am Film so ikonisch wirkt, erst durch Probleme am Set und Improvisationstalent aller Beteiligten entstanden ist. Aber dabei bleibt es natürlich nicht...

81 MIN2018 OCT 28
Comments
FK2_07 Der Weiße Hai

FK2_06 Asterix erobert Rom

Wir sind zurück in Europa – mit einem Filmklassiker, der sicher nicht nur die Samstagsabende unserer Jugend stark geprägt hat: Eric hat uns in „seiner“ Folge den Zeichentrick-Klassiker „Asterix erobert Rom“ aus Frankreich mitgebracht. Ja genau – das ist der mit „Passierschein A38“, dem Koch „Mannekenpix“ und all den anderen lustigen Aufgaben, die sich ins popkulturelle Gedächtnis unserer Generation (und wahrscheinlich auch schon vieler davor) eingeprägt haben. Wir schlagen einen größeren Bogen durch die verschiedenen Asterix-Filme sowie den frankobelgischen Comic im Allgemeinen und diskutieren über den dem Comic sehr ähnlichen Animationsstil, Übersetzungsungenauigkeiten und die Frage, ob ein guter Sidekick wirklich ein tief gezeichneter Charakter sein muss. Und, seid ihr in Gedanken auch schon wieder in der Welt des kleinen gallischen Dorfes, das der römischen Übermacht vehement Widerstand leistet? Wir schon

54 MIN2018 OCT 1
Comments
FK2_06 Asterix erobert Rom

FK2_05 Alex Is Lovesick

Becci hat selbst mal ein Jahr in Israel gelebt – ziemlich schnell war deshalb klar, dass sie uns in „ihrer“ Folge einen israelischen Filmklassiker mitbringen würde. Wir müssen euch enttäuschen – es ist NICHT „Eis am Stiel“ geworden^^, aber ein späteres Werk vom gleichen Regisseur: „Alex is Lovesick“ von Boaz Davidson. Ästhetisch handelt es sich dabei um eine Art Mischung aus „Die Lümmel von der ersten Bank“ und „La Boum“. Aber hinter derbem und oft auch plattem Humor verbirgt sich ein tiefer Einblick in die israelische Gesellschaft der 50er Jahre – geprägt von Austerität, der Sehnsucht nach einer Heimat und dem Umgang mit den Traumata der Shoah. Wir diskutieren über überzeichneten Humor und Stereotypen, über die Unterschiede zwischen dem israelischen Kino der 70er/80er und heute und über die Frage, ob ein Filmklassiker automatisch ein besonders guter Film sein muss. Ob wir am Ende herausfinden konnten, warum dieser Film einen Platz im Herzen jeder israelisch...

78 MIN2018 AUG 1
Comments
FK2_05 Alex Is Lovesick

FK2_04 Whale Rider

So weit weg von Deutschland – also rein räumlich gesehen – waren wir auf unserer Filmweltreise bisher noch nie: Der großartige Jan (@zwangsdemokrat) von den „Archivtönen“ nimmt Becci und Eric mit nach Neuseeland! Mit „Whale Rider“ von Niki Caro hat er uns einen noch eher jungen Filmklassiker des neuseeländischen Kinos mitgebracht, der uns die heutige Lebensrealität der Maori zeigt – geprägt vom inneren Konflikt zwischen dem Bewahren von Traditionen (denen man sich nicht nur verpflichtet fühlt, sondern an die man zutiefst glaubt) und dem Leben in einer modernen Gesellschaft. Dabei diskutieren wir über die feministischen Aspekte des Films in der Emanzipation der Hauptfigur Paikea, über (Familien-)Beziehungen, die sich nicht simpel in irgendwelche Schablonen einordnen lassen, und über die Frage, ob und wenn ja wie man als weiße Regisseurin die Verfilmung eines Maori-Buchklassikers voll von mystischen traditionellen Elementen angehen sollte. Außerdem sind wir plötzli...

65 MIN2018 JUN 30
Comments
FK2_04 Whale Rider

FK2_03 Arsen und Spitzenhäubchen

Bei unserer „Weltreise durch den internationalen Film“ mussten wir ja zwangsweise irgendwann wieder in den USA landen. Die wunderbare Dunderklumpen hat nämlich ein Faible fürs „alte Hollywood“ und entführt Becci, Christopher und Eric mit ihrem Wunschfilm „Arsen und Spitzenhäubchen“ nun ins New York der 40er Jahre. Wir begeben uns auf eine kleine Reise ins Werk von Frank Capra, einem der erfolgreichsten Regisseure der Zeit, und versuchen herauszufinden, warum die Filmadaption eines Broadway-Theaterstücks ausgerechnet bei diesem Stoff so gut geklappt hat. Außerdem diskutieren wir über schwarzen Humor, Frauenfiguren in den 40er Jahren, die Darstellung psychischer Erkrankungen, die besten Rezepte für Drinks mit Arsen und nicht zuletzt über die Frage, ob Cary Grants ausladende Mimik und Gestik in diesem Film nun ganz besonders hervorragend oder ganz besonders nervtötend ist (wie er selbst einmal dazu sagte). P.S.: Wir sind auf der Suche nach jemandem, di*er Lust hätte, m...

68 MIN2018 MAY 28
Comments
FK2_03 Arsen und Spitzenhäubchen

FK2_02 Rashomon

Die „Weltreise durch den internationalen Film“ geht weiter, und wir finden uns plötzlich in einem japanischen Film mit einem Samurai wieder. Aber ist „Rashomon“, einer der ersten Filme des einflussreichen Regisseurs Akira Kurosawa von 1950, deshalb gleich ein Samurai-Film? Oder versucht er nicht vielmehr, uns Zuschauende hinter Konzepte und Konventionen eines Filmgenres, aber auch einer ganzen Kultur schauen und sie anzweifeln zu lassen? Auf jeden Fall macht der Film uns geschickt zu Richter*innen in dem vorliegenden Todesfall, der uns aus vier ganz unterschiedlichen Perspektiven geschildert wird. Zusammen mit Daniel vom „Spätfilm“-Podcast, der uns diesen Film mitgebracht hat, diskutieren wir über toxische Maskulinität, über Ehrkonzepte in unterschiedlichen Kulturen, über Kamerafahrten und Bildkompositionen und nicht zuletzt über die Frage, ob es eine objektive Wahrheit geben kann. P.S.: Wir sind auf der Suche nach jemandem, di*er Lust hätte, mit uns auf unserer Film-W...

74 MIN2018 APR 27
Comments
FK2_02 Rashomon

FK2_01 Die Reue

Man nehme einen Mann, in dem sich die Schwarzhemden der faschistischen italienischen Miliz, der Bart von Hitler und die Statur des Chefs der Geheimpolizei unter Stalin unheilvoll vermischen, und mache ihn zum Bürgermeister eines kleinen Dorfes in Georgien, untermale sein Handeln mit der Mondscheinsonate und Boney M. und statte die Handlung reichlich mit halluzinogenen Traumszenen aus. Schwupps – heraus kommt ein Klassiker des sowjetischen Films der 80er Jahre, der auf vielen Ebenen Interpretationsspielraum mitbringt. So viel, dass es nach seiner Fertigstellung ganze drei Jahre und Unterstützer*innen auf höchsten Ebenen gebraucht hat, bis er überhaupt in die Kinos kam; dann wurde er aber auch gleich als sowjetischer Kandidat bei den Oscars für den besten fremdsprachigen Film eingereicht. Die Rede ist von Tengiz Abuladzes Film „Die Reue” von 1984, einem Lieblingsfilm von Christopher, den wir in dieser Episode für euch besprechen. Mit diesem Abstecher nach Georgien starten wir...

92 MIN2018 MAR 30
Comments
FK2_01 Die Reue