Himalaya: Listen. Learn. Grow.

4.8K Ratings
Open In App
title

Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur

Deutschlandfunk Kultur

5
Followers
38
Plays
Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur

Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur

Deutschlandfunk Kultur

5
Followers
38
Plays
OVERVIEWEPISODESYOU MAY ALSO LIKE

Details

About Us

Was sich zu lesen lohnt und was nicht - alle Buchkritiken von Deutschlandfunk Kultur in einem Podcast.

Latest Episodes

Rébecca Dautremer: "PUNKT 12" - Eine Hommage an das Warten

Vordergründig handelt dieses tiefgründige Kinderbuch von der Verabredung zweier Liebenden. Hintergründig geht es um die hohe Kunst des Wartens. Rébecca Dautremer erzählt diese Geschichte in 100 ausgestanzten Bildern. Von Kim Kindermann www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei

6 min11 h ago
Comments
Rébecca Dautremer: "PUNKT 12" - Eine Hommage an das Warten

Ralf Rothmann: "Hotel der Schlaflosen" - Im Herz der Finsternis

Ein Bestatter entdeckt die Leiche seines Vaters in einer Zeche, eine Frau ist das ewige Opfer elterlicher Gewalt und dann ist da noch der perfekte Henker: In seinen Erzählungen verzichtet Ralf Rothmann auf Hoffnungszeichen. Von Michael Braun www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei

5 min1 d ago
Comments
Ralf Rothmann: "Hotel der Schlaflosen" - Im Herz der Finsternis

Geert Mak: "Große Erwartungen" - Analyse der Schicksalsmomente Europas

"Auf den Spuren des Europäischen Traums" lautet der Untertitel von Geert Maks Analyse über Europas "Große Erwartungen". Mak untersuchte dafür, wo und wie dieser Traum verging und schuf damit eine reflektierte Chronik der beiden letzten Jahrzehnte. Von Marko Martin www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

5 min1 d ago
Comments
Geert Mak: "Große Erwartungen" - Analyse der Schicksalsmomente Europas

Sylvia Townsend Warner: "Lolly Willowes" - Selbstbestimmt und keine Scheu vor dem Teufel

Eine Frau, Ende 40, verlässt den Klammergriff ihrer Familie und zieht an einen entlegenen Ort. Im Debüt von Sylvia Townsend Warner, das 1926 erschien, geht es auf erfrischende Weise um weibliche Selbstermächtigung. Und es kommt der Teufel ins Spiel. Von Edelgard Abenstein www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

6 min3 d ago
Comments
Sylvia Townsend Warner: "Lolly Willowes" - Selbstbestimmt und keine Scheu vor dem Teufel

Mario Cruz: "Der Prinz" - Schwule Liebe im chilenischen Knast

Zwei junge Männer entdecken im Gefängnis ihre Liebe zueinander. Erstmals schreibt ein chilenischer Schriftsteller offen über Homosexualität - Anfang der 70er-Jahre. Der erst kürzlich wiederentdeckte Roman wurde auch verfilmt. Von Dirk Fuhrig www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

6 min4 d ago
Comments
Mario Cruz: "Der Prinz" - Schwule Liebe im chilenischen Knast

Johny Pitts: "Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa" - Vom Glück der hybriden Nicht-Identität

Der britische Musiker Johny Pitts hat auf einer Reise nach einer „afropäischen“ Kultur in Europa gesucht. Er zeigt, dass sich diese nicht auf den Nenner einer schwarzen "Identität" bringen lässt, sondern deren Schönheit in der Mannigfaltigkeit liegt. Von Jens Balzer www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

5 min5 d ago
Comments
Johny Pitts: "Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa" - Vom Glück der hybriden Nicht-Identität

Helmut Lethen: "Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug" - Zwischen Kälte- und Wärmepolen

Kindheit im Krieg, Bundeswehrzeit, Studentenrevolte, Akademikerdasein - der Kulturwissenschaftler Helmut Lethen hat seine Autobiografie geschrieben. Sie hat eine eigenartige Pointe: Die Frau des ehemaligen Maoisten wendet sich der Neuen Rechten zu. Von Jörg Magenau www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

8 min5 d ago
Comments
Helmut Lethen: "Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug" - Zwischen Kälte- und Wärmepolen

Maya Angelou: "Was für immer mir gehört" - Eine Frau und ihr unbändiger Freiheitswille

Sie war Tänzerin und Bürgerrechtlerin, Autorin und Straßenbahnfahrerin: In "Was für immer mir gehört" schreibt die außergewöhnliche Maya Angelou über ihr Leben als schwarze Frau in der US-Nachkriegszeit: lebendig, drastisch und mit großem Humor. Von Birgit Koß www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

5 min6 d ago
Comments
Maya Angelou: "Was für immer mir gehört" - Eine Frau und ihr unbändiger Freiheitswille

Arnaud Goumand / Ophélie Chavaroche: „Atlas der Gefahren“ - 700 Meter ungebremst in die Tiefe

Das französische Autorenduo Arnaud Goumand und Ophélie Chavaroche lädt zu einer bizarren Weltreise ein und führt uns an die angeblich 80 gefährlichsten Orte der Erde: Höhlen und Kliffe, giftige Seen und explosive Vulkane. Von Günther Wessel www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

4 min1 w ago
Comments
Arnaud Goumand / Ophélie Chavaroche: „Atlas der Gefahren“ - 700 Meter ungebremst in die Tiefe

Margaret Atwood: "Die Füchsin. Gedichte 1965-1995" - Allein die Liebe sichert das Überleben

Margaret Atwoods Romane sind weltberühmt, dabei hat sie als Lyrikerin angefangen. In "Die Füchsin" sind viele ihrer Gedichte versammelt. Auch hier zeigt sich ihr Engagement für die Natur und für Frauen. Von Jörg Magenau www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

6 min1 w ago
Comments
Margaret Atwood: "Die Füchsin. Gedichte 1965-1995" - Allein die Liebe sichert das Überleben

Latest Episodes

Rébecca Dautremer: "PUNKT 12" - Eine Hommage an das Warten

Vordergründig handelt dieses tiefgründige Kinderbuch von der Verabredung zweier Liebenden. Hintergründig geht es um die hohe Kunst des Wartens. Rébecca Dautremer erzählt diese Geschichte in 100 ausgestanzten Bildern. Von Kim Kindermann www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei

6 min11 h ago
Comments
Rébecca Dautremer: "PUNKT 12" - Eine Hommage an das Warten

Ralf Rothmann: "Hotel der Schlaflosen" - Im Herz der Finsternis

Ein Bestatter entdeckt die Leiche seines Vaters in einer Zeche, eine Frau ist das ewige Opfer elterlicher Gewalt und dann ist da noch der perfekte Henker: In seinen Erzählungen verzichtet Ralf Rothmann auf Hoffnungszeichen. Von Michael Braun www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei

5 min1 d ago
Comments
Ralf Rothmann: "Hotel der Schlaflosen" - Im Herz der Finsternis

Geert Mak: "Große Erwartungen" - Analyse der Schicksalsmomente Europas

"Auf den Spuren des Europäischen Traums" lautet der Untertitel von Geert Maks Analyse über Europas "Große Erwartungen". Mak untersuchte dafür, wo und wie dieser Traum verging und schuf damit eine reflektierte Chronik der beiden letzten Jahrzehnte. Von Marko Martin www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

5 min1 d ago
Comments
Geert Mak: "Große Erwartungen" - Analyse der Schicksalsmomente Europas

Sylvia Townsend Warner: "Lolly Willowes" - Selbstbestimmt und keine Scheu vor dem Teufel

Eine Frau, Ende 40, verlässt den Klammergriff ihrer Familie und zieht an einen entlegenen Ort. Im Debüt von Sylvia Townsend Warner, das 1926 erschien, geht es auf erfrischende Weise um weibliche Selbstermächtigung. Und es kommt der Teufel ins Spiel. Von Edelgard Abenstein www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

6 min3 d ago
Comments
Sylvia Townsend Warner: "Lolly Willowes" - Selbstbestimmt und keine Scheu vor dem Teufel

Mario Cruz: "Der Prinz" - Schwule Liebe im chilenischen Knast

Zwei junge Männer entdecken im Gefängnis ihre Liebe zueinander. Erstmals schreibt ein chilenischer Schriftsteller offen über Homosexualität - Anfang der 70er-Jahre. Der erst kürzlich wiederentdeckte Roman wurde auch verfilmt. Von Dirk Fuhrig www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

6 min4 d ago
Comments
Mario Cruz: "Der Prinz" - Schwule Liebe im chilenischen Knast

Johny Pitts: "Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa" - Vom Glück der hybriden Nicht-Identität

Der britische Musiker Johny Pitts hat auf einer Reise nach einer „afropäischen“ Kultur in Europa gesucht. Er zeigt, dass sich diese nicht auf den Nenner einer schwarzen "Identität" bringen lässt, sondern deren Schönheit in der Mannigfaltigkeit liegt. Von Jens Balzer www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

5 min5 d ago
Comments
Johny Pitts: "Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa" - Vom Glück der hybriden Nicht-Identität

Helmut Lethen: "Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug" - Zwischen Kälte- und Wärmepolen

Kindheit im Krieg, Bundeswehrzeit, Studentenrevolte, Akademikerdasein - der Kulturwissenschaftler Helmut Lethen hat seine Autobiografie geschrieben. Sie hat eine eigenartige Pointe: Die Frau des ehemaligen Maoisten wendet sich der Neuen Rechten zu. Von Jörg Magenau www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

8 min5 d ago
Comments
Helmut Lethen: "Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug" - Zwischen Kälte- und Wärmepolen

Maya Angelou: "Was für immer mir gehört" - Eine Frau und ihr unbändiger Freiheitswille

Sie war Tänzerin und Bürgerrechtlerin, Autorin und Straßenbahnfahrerin: In "Was für immer mir gehört" schreibt die außergewöhnliche Maya Angelou über ihr Leben als schwarze Frau in der US-Nachkriegszeit: lebendig, drastisch und mit großem Humor. Von Birgit Koß www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

5 min6 d ago
Comments
Maya Angelou: "Was für immer mir gehört" - Eine Frau und ihr unbändiger Freiheitswille

Arnaud Goumand / Ophélie Chavaroche: „Atlas der Gefahren“ - 700 Meter ungebremst in die Tiefe

Das französische Autorenduo Arnaud Goumand und Ophélie Chavaroche lädt zu einer bizarren Weltreise ein und führt uns an die angeblich 80 gefährlichsten Orte der Erde: Höhlen und Kliffe, giftige Seen und explosive Vulkane. Von Günther Wessel www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

4 min1 w ago
Comments
Arnaud Goumand / Ophélie Chavaroche: „Atlas der Gefahren“ - 700 Meter ungebremst in die Tiefe

Margaret Atwood: "Die Füchsin. Gedichte 1965-1995" - Allein die Liebe sichert das Überleben

Margaret Atwoods Romane sind weltberühmt, dabei hat sie als Lyrikerin angefangen. In "Die Füchsin" sind viele ihrer Gedichte versammelt. Auch hier zeigt sich ihr Engagement für die Natur und für Frauen. Von Jörg Magenau www.deutschlandfunkkultur.de, Buchkritik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

6 min1 w ago
Comments
Margaret Atwood: "Die Füchsin. Gedichte 1965-1995" - Allein die Liebe sichert das Überleben
success toast
Welcome to Himalaya LearningClick below to download our app for better listening experience.Download App