Himalaya: Listen. Learn. Grow.

4.8K Ratings
Open In App
title

Podcast der hsp Handels-Software-Partner GmbH

Podcast der hsp Handels-Software-Partner GmbH

Followers
Plays
Podcast der hsp Handels-Software-Partner GmbH
20 min2020 DEC 22
Play Episode
Comments
title

Details



Gemeinsam mit vier Co-Autor*innen hat hsp-Geschäftsführer Paul Liese das Buch „Der Steuerberater als Krisenmanager: Unternehmen zukunftsorientiert begleiten“ geschrieben. Das Werk ist im Schäffer-Poeschel Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich. Die fünf Beteiligten zeigen ihre eigenen Sichtweisen und Erfahrungswerte auf. So betonen sie immer wieder, dass das Buch eigentlich fünf Bücher in einem ist. Erfahrene Praktiker*innen aus der Steuer- und Unternehmensberatung stellen Beratungskonzepte rund um Liquiditätsplanung, Controlling und Rechnungswesen vor, die Unternehmen in Krisenzeiten stärken.

In einer Mini-Podcast-Serie spricht Kanzleistratege und Kommunikationsexperte Daniel Terwersche mit seinen Co-Autor*innen. Als zweiter Gesprächspartner kommt Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Martin Klumpp zu Wort. Klumpp führt als Geschäftsführer und Partner die Trewitax Deutschland GmbH in Singen (Hohentwiel) am Bodensee, eine Kanzlei mit etwa 40 Mitarbeitenden.

Unternehmen und Kunden

Klumpp macht deutlich, dass das Wort Kanzlei in Zusammenhang mit Trewitax nicht benutzt wird. Stattdessen spricht er von einem Unternehmen. Auch dient ganz bewusst ein Kunstwort als Unternehmensname, als Aushängeschild. Das Unternehmen betreut eine spannende Bandbreite an Mandanten, vom Soloselbständigen bis hin zum Konzern. Zu Beginn der Krise stellte er fest, dass er erst weiß, wohin seine Unternehmung steuert, wenn er weiß, wohin seine Mandanten steuern. Wobei, Klumpp spricht nicht gern von Mandanten. Er spricht, wie auch Trewitax, von Kunden. Für Klumpp wie für seine Co-Geschäftsführenden steht fest: Die Kunden sollen die gleiche Beratungsqualität erwarten können, völlig gleich, wer die Beratung durchführt.

Martin Klumpp über Investments in eigene Prozesse, unterschiedliche Reaktionen kleiner und großer Unternehmen in der Krise, Pflege des Kundenportfolios und optimistische Steuerberater:

 

Satz der Folge:

»Unser Grundsatz: Am statt im Unternehmen arbeiten.«