title

Axel Robert Müller | Erfolg! Reich! Reden! Podcast

Axel Robert Müller

Followers
Plays
Axel Robert Müller | Erfolg! Reich! Reden! Podcast
17 MIN2019 FEB. 27
Play Episode
Comments
title

Details

#012 Die Lüge von der Authentizität beim Präsentieren. “Sei einfach, wie Du bist” = Bullshit!

Barack Obama wäre nie Präsident geworden, hätte er “authentisch” geredet. Denn dann wäre die “Yes, we can”-Botschaft niemals angekommen beim Wähler. Genauso Steve Jobs: Weil er als Redner nicht wirklich authentisch war (wenn wir seinen wahren Charakter als Maßstab nehmen für Authentizität), konnte er Apple in der Öffentlichkeit genial positionieren. Warum, beschreibe ich in dieser Folge und gebe Dir Tipps, wie Du vor kleinem oder größerem Publikum “authentisch wahrgenommen” wirst, ohne authentisch sein zu müssen. Übrigens: Bei Moderatoren oder Unterhaltern im Hauptjob ist die Authentizität ein zentraler Erfolgsfaktor. Bei DIR als Redner/Präsentator, der einen anderen Job hat, hingegen nicht.

---

Wenn Du lernen willst, wie Du vor anderen Menschen angstfrei sprechen kannst, dann gehe jetzt auf http://angstfrei-reden.de/podcast und sichere Dir das neue kostenfreie eBook "Angstfrei reden".

Bitte hilf mit, Kindern und Familien Urlaub zu ermöglichen, die noch nie im Urlaub waren. Als Vorstand des Vereins “Global Family Deutschland” will ich traumatisierten Kindern wieder eine Lebensperspektive geben.

Wenn Du künftig bei Amazon mit FOLGENDEM Link einkaufst, bekomme ich von Amazon ein paar Prozent Provision, OHNE dass die Produkte für Dich teurer werden. Diese Einnahmen spende ich zu 100% an den Verein. DANKE!!!!!

http://erfolg-reich-reden.de/amazon

---

 

Zeitstempel:

01:00  Elvis Presleys Problem mit der Authentizität

04:30  Barack Obama wurde gewählt, weil er NICHT authentisch war als Redner!

06:30  Warum Steve Jobs gescheitert wäre als Redner, wäre er auf der Bühne authentisch gewesen (also wie im sonstigen Leben)!

10:30  Reden vor Menschen muss inszeniert werden.

11:20  Der Mega-Tipp zum sofort UMSETZEN