Himalaya: Listen. Learn. Grow.

4.8K Ratings
Open In App
title

Hörspiel

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

26
Followers
67
Plays
Hörspiel

Hörspiel

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

26
Followers
67
Plays
OVERVIEWEPISODESYOU MAY ALSO LIKE

Details

About Us

Das ist SRF Hörspiel: Ob als aktuelles Dialekt-Hörspiel, als rasant inszenierter Radio-Krimi oder als intimes Hörstück, es erwarten Sie überraschende Hörgeschichten.SRF Hörspiele sind Zeugnisse der Vergangenheit, Bilder unserer Gegenwart, Visionen von morgen. Nicht nur am Radio, sondern auch Online als Audio on Demand und als Podcast.

Latest Episodes

Teil 6: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

Ein Ultimatum und eine entführte Braut: Im letzten Teil unserer Kultserie mit Retrocharme gehts dem grössten Gauner von Chicago ans Eingemachte. Zwar konnte Dickie Dick Dickens der Polizei mal wieder entkommen – diesmal sogar mithilfe der Feuerwehr – doch sein Abenteuer ist noch immer nicht zu Ende. Wird dieser Mann denn niemals müde? Die Kugeln pfeifen um seinen Kopf und zu seinen Füssen werden Schlingen und Fallstricke ausgelegt. Nachdem Dickie Dick Dickens dem von Topper erdachten Bombenattentat in letzter Sekunde entgangen ist (und – so ganz nebenbei – sogar noch seinem Widersacher Chefkommissar Lionel Mackenzie das Leben gerettet hat), kommt es nun zum grossen Showdown: Topper hat Effie entführt. Und gibt sie erst wieder frei, wenn Dickie Dick Dickens Amerika für immer verlässt. Doch kann sich der grösste Gangsterboss, den Chicago je gesehen hat, auf solch eine Erpressung einlassen? Er wäre nicht Dickie Dick Dickens, wenn er nicht auch aus dieser brenzligen Situation elegant herauskäme. Mit «Strassenfegern» wie «Paul Cox» und «Dickie Dick Dickens» schrieb sich das Autorenduo Rolf und Alexandra Becker in die Hörspielgeschichte ein. Teil 6: Plaudereien am Telefon» Mit: Joachim Teege und Horst Sachtleben (Erzähler), Wolfgang Reichmann (Dickie Dick Dickens), Inge Bahr (Effie Marconi), Alfred Schlageter (Opa Crackle), Robert Tessen (Bonco), Peter Arens (Joshua Benedict Streubenguss), Anneliese Betschart (Maggie Poltingbrook), Rosel Schäfer (Edwina Shrewshobber), Erwin Parker (Bezirksstaatsanwalt), Johannes Von Spallart (Gefängnisdirektor), Klaus Knuth (Sergeant Martin), Otto Mächtlinger ((Topper), Inigo Gallo (Williams) sowie Peter Kner, Luzius Versell, Ulrich Studer, Rolf Defrank, Paul Bühlmann, Hermann Frick, Vincenzo Biagi, Peter W. Loosli und E. Werke Musik: Hermann Thieme - Regie: Lilian Westphal - Produktion: SRF 1968 - Dauer: 50'

49 MIN1 d ago
Comments
Teil 6: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Helvetistan» von Michael Herzig

Sie ist eine der Quotenfrauen bei der Zürcher Stadtpolizei. Und sie ist die Hauptfigur in den Kriminalromanen von Michael Herzig: Johanna di Napoli, die Revierdetektivin mit dem Hang zu Alleingängen. Jetzt kann man ihr auch im Hörspiel begegnen. Dabei kommt sie der Rüstungslobby in die Quere. Der Berner Michael Herzig hat der Marke «Züri-Krimi» in den letzten Jahren viel neuen Schwung verpasst. Das hat nicht nur mit den spektakulären und glaubwürdig grundierten Plots des langjährigen Mitarbeiters im Zürcher Sozialamt zu tun. Vielmehr ist dafür seine Protagonistin Johanna di Napoli verantwortlich. Die im männerbündisch geprägten Polizeicorps mehr schlecht als recht geduldete Quereinsteigerin ist eine Figur mit Ecken und Kanten. Sie geht ihren eigenen Weg, beruflich wie privat, und rennt zuweilen «fadegrad» ins Verderben. Nach vier Fällen in Romanform ermittelt Johanna di Napoli nun auch als Hörspielfigur. Dabei geht es um einen Fall, der es in sich hat. Beteiligt s...

47 MIN3 d ago
Comments
«Helvetistan» von Michael Herzig

Teil 5: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

In der fünften Folge unserer Strassenfeger-Serie machen Bomben und Banditen dem Titelhelden das Leben schwer. Kann Dickie Dick Dickens der fiesen Falle entkommen, die Topper ihm gestellt hat? Oder wird er vorher doch noch von Chefkommissar Mackenzie erwischt? Es bleibt spannend bis zum Schluss! Dickie Dick Dickens: 1 Meter 80 gross, dunkle Haare, blaue Augen – und ein grünes Jackett mit Fransen an den Ärmeln. Mit dieser Erscheinung und seinem einnehmenden Wesen kann der Gentleman-Gangster noch jeden um den Finger wickeln. Sogar den Chicagoer Frauenverein – der doch sonst so überzeugt für die Wahrung und Achtung der gesetzlichen und moralischen Regeln eintritt. Doch mithilfe dieser Frauen – und vor allem mit Hilfe ihres Vereins-Omnibusses – ist Dickie Dick Dickens mal wieder die Flucht gelungen. Diesmal aus dem Gefängniswagen eines Zuges. Im Omnibus braust man nun nach Chicago zurück, denn Dickie Dick Dickens und seine Freunde müssen ihre ärgsten Gegner verfolgen: Die Ba...

50 MIN1 w ago
Comments
Teil 5: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Das wahre Leben der Helvetia» von Katharina Tanner

Kennen Sie Verena Leu? Nein? Und kennen Sie Helvetia? Ja? Dann ist es höchste Zeit, dass Sie Verena Leu kennen lernen. Sie soll, so behauptet das Hörspiel, Modell gestanden haben für die Landesmutter Helvetia – und für die Ideale des schweizerischen Bundesstaates von 1848. Jürg Willi und Margaretha Dubach haben 1998 im Rahmen der Ausstellung «Das wahre Leben der Helvetia» ein gleichnamiges Buch herausgegeben, in welchem sie den Spuren der vermuteten Ur-Mutter der Schweiz nachgehen. In den Wirren und Kämpfen im Vorfeld der Bundesverfassung von 1848 sind sie auf eine junge Frau aus dem Entlebuch gestossen, die sich unerschrocken zwischen die verfeindeten Lager des Kulturkampfes stürzte und so die Schweiz vor einem Bürgerkrieg bewahrte. Katharina Tanner hat aus demBuchein Hörspiel gemacht und so der Landesmutter Helvetia auch eine Stimme gegeben. Mit: Ueli Jäggi (Erzähler), Martina Fähndrich (Helvetia), Jörg Gilli (Kneubühler), Margrit Bischof, Margrit Brun und Rita M...

48 MIN1 w ago
Comments
«Das wahre Leben der Helvetia» von Katharina Tanner

Teil 4: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

Die Polizei glaubt Dickie Dick Dickens in der Falle! Er sitzt in Jim Coopers Villa fest wie die Fliege im Spinnennetz. Doch als die Greifer vor Ort eintreffen, finden Sie zwar jede Menge Leichen – aber von Dickie Dick Dickens keine Spur! Wie konnte der grösste Verbrecher Chicagos nur entkommen? In der vierten Folge unseres Kulthörspiels gelingt es Dickie Dick Dickens wieder einmal, der Polizei ein Schnäppchen zu schlagen. Nicht nur, dass er mal wieder der Verhaftung entkommt – er schafft es sogar, seine Freunde und Komplizen aus der Untersuchungshaft zu befreien. Doch schon gibt es ein neues Problem: Der Gangster Topper will Dickie Dick Dickens seinen Rang streitig machen und der neue Boss der Chicagoer Unterwelt werden. Und auf dem Weg seiner Machtergreifung hat er ein allererstes Ziel: die gut versteckten Goldbarren von Dickie Dick Dickens – seine eiserne Reserve. Dickie Dick Dickens hat nun gleich an zwei Fronten zu kämpfen – gegen seinen Verfolger Chefkommissar Mackenzie...

50 MIN2 w ago
Comments
Teil 4: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Das traurige Schicksal des Karl Klotz» von Lukas Linder

Karl Klotz ist fett. Und verliebt. In die Seiltänzerin «Die Sagenhafte Sandra». Doch dieses Teenagerverhalten passt seiner Mutter gar nicht: «Schnurgerade soll er funktionieren.» Und da Prügel nicht fruchten, überantwortet man Karls Leib und Seele dem egozentrischen, sexbesessenen Psychiater Fritz. Das Leben meint es nicht gut mit Karl Klotz - einem Aussenseiter von Geburt an: Die Mädchen finden ihn pervers, die Lehrer verachten ihn, und selbst die faschistische Liebe der eigenen Mutter reicht nicht aus, um den Sohn so zu akzeptieren, wie er eben ist. Karl aber lässt dies alles herzlich unbeeindruckt. Das einzige, was ihn wirklich zu berühren vermag, ist gute, reichhaltige Kost - und die Sagenhafte Sandra, die genug eigene Probleme in der Luft und auf Erden hat. «Lass es sein, Karl Klotz!», möchte man ihm am liebsten zurufen, während sich die Welt hinter seinem Rücken gegen ihn verschwört. Autor Lukas Linder zeichnet kräftige Figuren, die ohne grosse Seelenzerwürfn...

60 MIN2 w ago
Comments
«Das traurige Schicksal des Karl Klotz» von Lukas Linder

«Dr Madam ihre Mössiö» von Guy Krneta

Nach zehn Ehejahren trennen sie sich. Sie rechtfertigen sich, schreien, werden rührselig, aggressiv. Und all das in indirekter Rede; nicht zueinander, sondern übereinander. Das tönt befremdend, kommt aber genauso emotional daher, als würden sie sich Auge in Auge gegenüberstehen. Das Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück, das im Theater Neumarkt im Frühjahr 2013 uraufgeführt wurde. Das Stück wiederum nimmt Bezug auf eine Sozialreportage von Fredi Lerch, auf eine reale Geschichte also: die Geschichte zweier Menschen, die zehn Jahre aneinander vorbeigelebt haben, in ihre Träume und Sehnsüchte verstrickt. Und die dann aus allen Wolken fallen, als er ins Gefängnis und sie in die Klinik eingeliefert wird. Und nun wühlen sie verwundet in den Scherben ihrer zerbrochenen Welt, unter der sich immer neue Abgründe auftun. Mit: Rahel Hubacher (Frau, Gesang) und Martin Hug (Mann, Gesang) Musikarrangements: Martin Bezzola – nach Schlagern von Alexandra, Christian Ande...

46 MIN2 w ago
Comments
«Dr Madam ihre Mössiö» von Guy Krneta

Teil 3: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

Dickie Dick Dickens ist die Flucht aus dem Gefängnis gelungen. Doch wo soll er sich nun vor der Polizei verstecken? Wie wärs mit der verlassenen Villa seines alten Widersachers Jim Cooper? Doch in diesem Haus treiben nicht nur verschiedene Gangster ihr Unwesen, sondern auch ein Geist. In dieser Folge gibt es nicht nur wieder viele überraschende Wendungen, sondern auch ein überraschendes Geschenk für Effi und für Dickie Dick Dickens – viele blaue Bohnen. Die Revolver rauchen, die Martinshörner heulen der Einzige, der immer cool bleibt, ist der Gentleman unter den Gaunern: Dickie Dick Dickens! Mit «Strassenfegern» wie «Paul Cox» und «Dickie Dick Dickens» schrieb sich das Autorenduo Rolf und Alexandra Becker in die Hörspielgeschichte ein. Teil 3: «Das Vermächtnis des grossen Jim» Mit: Joachim Teege und Horst Sachtleben (Erzähler), Wolfgang Reichmann (Dickie Dick Dickens), Inge Bahr (Effie Marconi), Alfred Schlageter (Opa Crackle), Robert Tessen (Bonco), Peter Arens (...

48 MIN3 w ago
Comments
Teil 3: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Öber em Tal» von Rebecca C. Schnyder

Vom Leben in unterschiedlichen Welten erzählt die Ostschweizer Autorin Rebecca C. Schnyder in ihrem Hörspieldebüt. Am Ort der gemeinsamen Kindheit im Appenzell treffen sie sich wieder: der Jungbauer Martin und Julia, die jetzt in der Stadt lebt. Dabei kommen sie sich so nahe, dass es weh tut. Es ist eine Fahrt in die Vergangenheit. Der Versuch, das Rad zwölf Jahre zurückzudrehen. Julia kommt dort an, wo sie aufgewachsen ist. Auf dem Land, Appenzell-Ausserrhoden, auf dem Hof über dem Tal. Bei ihrem Schatz aus Kindertagen. Martin hat den Betrieb mittlerweile übernommen. Da ist er zu Hause, dafür lebt und arbeitet er. Freizeit ist ein Fremdwort. Julia dagegen weiss nicht, wo sie hingehört. Wo sie hin soll mit ihrem Leben. Die urbane Unverbindlichkeit von Jobs, Partys und Beziehungen ist ihr verleidet. Auf dem Land, so hofft sie, wird sie einen Schlüssel finden zu sich, ihren Sehnsüchten und Wünschen. Aber sie findet Martin, der so sehr in seine eigene Geschichte verstrickt ...

48 MIN3 w ago
Comments
«Öber em Tal» von Rebecca C. Schnyder

Teil 2: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

In der zweiten Folge unserer Gangster-Serie bekommt Dickie Dick Dickens 16 Söhne, die alle Paul heissen. Er fährt Auto mit Rübezahl, kann aus dem Gefängnis fliehen, ruft dann aber selbst wieder die Polizei an – ja, ist der charmante Verbrecherboss denn verrückt geworden? Dickie Dick Dickens muss unbedingt aus dem Gefängnis raus! Sonst droht ihm ein schreckliches Schicksal: Die burschikose Maggie Poltingbrook droht damit, ihn mit auf ihr Walfangschiff zu nehmen. Sie glaubt, Dickie Dick Dickens sei ihr geflohener Ehemann. Um diesem Schicksal zu entgehen, greift Dickie Dick Dickens zu einer ordentlichen List. Leidtragender ist wie immer die Polizei: Diesmal vor allem in Form des nicht auf den Kopf gefallenen, aber etwas faulen Chefkommissars Lionel Mackenzie. Mit «Strassenfegern» wie «Paul Cox» und «Dickie Dick Dickens» schrieb sich das Autorenduo Rolf und Alexandra Becker in die Hörspielgeschichte ein. Teil 2: «Rotwein für die Herren, Strychnin für die Damen» Mit: Jo...

50 MINJUL 13
Comments
Teil 2: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

Latest Episodes

Teil 6: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

Ein Ultimatum und eine entführte Braut: Im letzten Teil unserer Kultserie mit Retrocharme gehts dem grössten Gauner von Chicago ans Eingemachte. Zwar konnte Dickie Dick Dickens der Polizei mal wieder entkommen – diesmal sogar mithilfe der Feuerwehr – doch sein Abenteuer ist noch immer nicht zu Ende. Wird dieser Mann denn niemals müde? Die Kugeln pfeifen um seinen Kopf und zu seinen Füssen werden Schlingen und Fallstricke ausgelegt. Nachdem Dickie Dick Dickens dem von Topper erdachten Bombenattentat in letzter Sekunde entgangen ist (und – so ganz nebenbei – sogar noch seinem Widersacher Chefkommissar Lionel Mackenzie das Leben gerettet hat), kommt es nun zum grossen Showdown: Topper hat Effie entführt. Und gibt sie erst wieder frei, wenn Dickie Dick Dickens Amerika für immer verlässt. Doch kann sich der grösste Gangsterboss, den Chicago je gesehen hat, auf solch eine Erpressung einlassen? Er wäre nicht Dickie Dick Dickens, wenn er nicht auch aus dieser brenzligen Situation elegant herauskäme. Mit «Strassenfegern» wie «Paul Cox» und «Dickie Dick Dickens» schrieb sich das Autorenduo Rolf und Alexandra Becker in die Hörspielgeschichte ein. Teil 6: Plaudereien am Telefon» Mit: Joachim Teege und Horst Sachtleben (Erzähler), Wolfgang Reichmann (Dickie Dick Dickens), Inge Bahr (Effie Marconi), Alfred Schlageter (Opa Crackle), Robert Tessen (Bonco), Peter Arens (Joshua Benedict Streubenguss), Anneliese Betschart (Maggie Poltingbrook), Rosel Schäfer (Edwina Shrewshobber), Erwin Parker (Bezirksstaatsanwalt), Johannes Von Spallart (Gefängnisdirektor), Klaus Knuth (Sergeant Martin), Otto Mächtlinger ((Topper), Inigo Gallo (Williams) sowie Peter Kner, Luzius Versell, Ulrich Studer, Rolf Defrank, Paul Bühlmann, Hermann Frick, Vincenzo Biagi, Peter W. Loosli und E. Werke Musik: Hermann Thieme - Regie: Lilian Westphal - Produktion: SRF 1968 - Dauer: 50'

49 MIN1 d ago
Comments
Teil 6: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Helvetistan» von Michael Herzig

Sie ist eine der Quotenfrauen bei der Zürcher Stadtpolizei. Und sie ist die Hauptfigur in den Kriminalromanen von Michael Herzig: Johanna di Napoli, die Revierdetektivin mit dem Hang zu Alleingängen. Jetzt kann man ihr auch im Hörspiel begegnen. Dabei kommt sie der Rüstungslobby in die Quere. Der Berner Michael Herzig hat der Marke «Züri-Krimi» in den letzten Jahren viel neuen Schwung verpasst. Das hat nicht nur mit den spektakulären und glaubwürdig grundierten Plots des langjährigen Mitarbeiters im Zürcher Sozialamt zu tun. Vielmehr ist dafür seine Protagonistin Johanna di Napoli verantwortlich. Die im männerbündisch geprägten Polizeicorps mehr schlecht als recht geduldete Quereinsteigerin ist eine Figur mit Ecken und Kanten. Sie geht ihren eigenen Weg, beruflich wie privat, und rennt zuweilen «fadegrad» ins Verderben. Nach vier Fällen in Romanform ermittelt Johanna di Napoli nun auch als Hörspielfigur. Dabei geht es um einen Fall, der es in sich hat. Beteiligt s...

47 MIN3 d ago
Comments
«Helvetistan» von Michael Herzig

Teil 5: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

In der fünften Folge unserer Strassenfeger-Serie machen Bomben und Banditen dem Titelhelden das Leben schwer. Kann Dickie Dick Dickens der fiesen Falle entkommen, die Topper ihm gestellt hat? Oder wird er vorher doch noch von Chefkommissar Mackenzie erwischt? Es bleibt spannend bis zum Schluss! Dickie Dick Dickens: 1 Meter 80 gross, dunkle Haare, blaue Augen – und ein grünes Jackett mit Fransen an den Ärmeln. Mit dieser Erscheinung und seinem einnehmenden Wesen kann der Gentleman-Gangster noch jeden um den Finger wickeln. Sogar den Chicagoer Frauenverein – der doch sonst so überzeugt für die Wahrung und Achtung der gesetzlichen und moralischen Regeln eintritt. Doch mithilfe dieser Frauen – und vor allem mit Hilfe ihres Vereins-Omnibusses – ist Dickie Dick Dickens mal wieder die Flucht gelungen. Diesmal aus dem Gefängniswagen eines Zuges. Im Omnibus braust man nun nach Chicago zurück, denn Dickie Dick Dickens und seine Freunde müssen ihre ärgsten Gegner verfolgen: Die Ba...

50 MIN1 w ago
Comments
Teil 5: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Das wahre Leben der Helvetia» von Katharina Tanner

Kennen Sie Verena Leu? Nein? Und kennen Sie Helvetia? Ja? Dann ist es höchste Zeit, dass Sie Verena Leu kennen lernen. Sie soll, so behauptet das Hörspiel, Modell gestanden haben für die Landesmutter Helvetia – und für die Ideale des schweizerischen Bundesstaates von 1848. Jürg Willi und Margaretha Dubach haben 1998 im Rahmen der Ausstellung «Das wahre Leben der Helvetia» ein gleichnamiges Buch herausgegeben, in welchem sie den Spuren der vermuteten Ur-Mutter der Schweiz nachgehen. In den Wirren und Kämpfen im Vorfeld der Bundesverfassung von 1848 sind sie auf eine junge Frau aus dem Entlebuch gestossen, die sich unerschrocken zwischen die verfeindeten Lager des Kulturkampfes stürzte und so die Schweiz vor einem Bürgerkrieg bewahrte. Katharina Tanner hat aus demBuchein Hörspiel gemacht und so der Landesmutter Helvetia auch eine Stimme gegeben. Mit: Ueli Jäggi (Erzähler), Martina Fähndrich (Helvetia), Jörg Gilli (Kneubühler), Margrit Bischof, Margrit Brun und Rita M...

48 MIN1 w ago
Comments
«Das wahre Leben der Helvetia» von Katharina Tanner

Teil 4: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

Die Polizei glaubt Dickie Dick Dickens in der Falle! Er sitzt in Jim Coopers Villa fest wie die Fliege im Spinnennetz. Doch als die Greifer vor Ort eintreffen, finden Sie zwar jede Menge Leichen – aber von Dickie Dick Dickens keine Spur! Wie konnte der grösste Verbrecher Chicagos nur entkommen? In der vierten Folge unseres Kulthörspiels gelingt es Dickie Dick Dickens wieder einmal, der Polizei ein Schnäppchen zu schlagen. Nicht nur, dass er mal wieder der Verhaftung entkommt – er schafft es sogar, seine Freunde und Komplizen aus der Untersuchungshaft zu befreien. Doch schon gibt es ein neues Problem: Der Gangster Topper will Dickie Dick Dickens seinen Rang streitig machen und der neue Boss der Chicagoer Unterwelt werden. Und auf dem Weg seiner Machtergreifung hat er ein allererstes Ziel: die gut versteckten Goldbarren von Dickie Dick Dickens – seine eiserne Reserve. Dickie Dick Dickens hat nun gleich an zwei Fronten zu kämpfen – gegen seinen Verfolger Chefkommissar Mackenzie...

50 MIN2 w ago
Comments
Teil 4: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Das traurige Schicksal des Karl Klotz» von Lukas Linder

Karl Klotz ist fett. Und verliebt. In die Seiltänzerin «Die Sagenhafte Sandra». Doch dieses Teenagerverhalten passt seiner Mutter gar nicht: «Schnurgerade soll er funktionieren.» Und da Prügel nicht fruchten, überantwortet man Karls Leib und Seele dem egozentrischen, sexbesessenen Psychiater Fritz. Das Leben meint es nicht gut mit Karl Klotz - einem Aussenseiter von Geburt an: Die Mädchen finden ihn pervers, die Lehrer verachten ihn, und selbst die faschistische Liebe der eigenen Mutter reicht nicht aus, um den Sohn so zu akzeptieren, wie er eben ist. Karl aber lässt dies alles herzlich unbeeindruckt. Das einzige, was ihn wirklich zu berühren vermag, ist gute, reichhaltige Kost - und die Sagenhafte Sandra, die genug eigene Probleme in der Luft und auf Erden hat. «Lass es sein, Karl Klotz!», möchte man ihm am liebsten zurufen, während sich die Welt hinter seinem Rücken gegen ihn verschwört. Autor Lukas Linder zeichnet kräftige Figuren, die ohne grosse Seelenzerwürfn...

60 MIN2 w ago
Comments
«Das traurige Schicksal des Karl Klotz» von Lukas Linder

«Dr Madam ihre Mössiö» von Guy Krneta

Nach zehn Ehejahren trennen sie sich. Sie rechtfertigen sich, schreien, werden rührselig, aggressiv. Und all das in indirekter Rede; nicht zueinander, sondern übereinander. Das tönt befremdend, kommt aber genauso emotional daher, als würden sie sich Auge in Auge gegenüberstehen. Das Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück, das im Theater Neumarkt im Frühjahr 2013 uraufgeführt wurde. Das Stück wiederum nimmt Bezug auf eine Sozialreportage von Fredi Lerch, auf eine reale Geschichte also: die Geschichte zweier Menschen, die zehn Jahre aneinander vorbeigelebt haben, in ihre Träume und Sehnsüchte verstrickt. Und die dann aus allen Wolken fallen, als er ins Gefängnis und sie in die Klinik eingeliefert wird. Und nun wühlen sie verwundet in den Scherben ihrer zerbrochenen Welt, unter der sich immer neue Abgründe auftun. Mit: Rahel Hubacher (Frau, Gesang) und Martin Hug (Mann, Gesang) Musikarrangements: Martin Bezzola – nach Schlagern von Alexandra, Christian Ande...

46 MIN2 w ago
Comments
«Dr Madam ihre Mössiö» von Guy Krneta

Teil 3: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

Dickie Dick Dickens ist die Flucht aus dem Gefängnis gelungen. Doch wo soll er sich nun vor der Polizei verstecken? Wie wärs mit der verlassenen Villa seines alten Widersachers Jim Cooper? Doch in diesem Haus treiben nicht nur verschiedene Gangster ihr Unwesen, sondern auch ein Geist. In dieser Folge gibt es nicht nur wieder viele überraschende Wendungen, sondern auch ein überraschendes Geschenk für Effi und für Dickie Dick Dickens – viele blaue Bohnen. Die Revolver rauchen, die Martinshörner heulen der Einzige, der immer cool bleibt, ist der Gentleman unter den Gaunern: Dickie Dick Dickens! Mit «Strassenfegern» wie «Paul Cox» und «Dickie Dick Dickens» schrieb sich das Autorenduo Rolf und Alexandra Becker in die Hörspielgeschichte ein. Teil 3: «Das Vermächtnis des grossen Jim» Mit: Joachim Teege und Horst Sachtleben (Erzähler), Wolfgang Reichmann (Dickie Dick Dickens), Inge Bahr (Effie Marconi), Alfred Schlageter (Opa Crackle), Robert Tessen (Bonco), Peter Arens (...

48 MIN3 w ago
Comments
Teil 3: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

«Öber em Tal» von Rebecca C. Schnyder

Vom Leben in unterschiedlichen Welten erzählt die Ostschweizer Autorin Rebecca C. Schnyder in ihrem Hörspieldebüt. Am Ort der gemeinsamen Kindheit im Appenzell treffen sie sich wieder: der Jungbauer Martin und Julia, die jetzt in der Stadt lebt. Dabei kommen sie sich so nahe, dass es weh tut. Es ist eine Fahrt in die Vergangenheit. Der Versuch, das Rad zwölf Jahre zurückzudrehen. Julia kommt dort an, wo sie aufgewachsen ist. Auf dem Land, Appenzell-Ausserrhoden, auf dem Hof über dem Tal. Bei ihrem Schatz aus Kindertagen. Martin hat den Betrieb mittlerweile übernommen. Da ist er zu Hause, dafür lebt und arbeitet er. Freizeit ist ein Fremdwort. Julia dagegen weiss nicht, wo sie hingehört. Wo sie hin soll mit ihrem Leben. Die urbane Unverbindlichkeit von Jobs, Partys und Beziehungen ist ihr verleidet. Auf dem Land, so hofft sie, wird sie einen Schlüssel finden zu sich, ihren Sehnsüchten und Wünschen. Aber sie findet Martin, der so sehr in seine eigene Geschichte verstrickt ...

48 MIN3 w ago
Comments
«Öber em Tal» von Rebecca C. Schnyder

Teil 2: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker

In der zweiten Folge unserer Gangster-Serie bekommt Dickie Dick Dickens 16 Söhne, die alle Paul heissen. Er fährt Auto mit Rübezahl, kann aus dem Gefängnis fliehen, ruft dann aber selbst wieder die Polizei an – ja, ist der charmante Verbrecherboss denn verrückt geworden? Dickie Dick Dickens muss unbedingt aus dem Gefängnis raus! Sonst droht ihm ein schreckliches Schicksal: Die burschikose Maggie Poltingbrook droht damit, ihn mit auf ihr Walfangschiff zu nehmen. Sie glaubt, Dickie Dick Dickens sei ihr geflohener Ehemann. Um diesem Schicksal zu entgehen, greift Dickie Dick Dickens zu einer ordentlichen List. Leidtragender ist wie immer die Polizei: Diesmal vor allem in Form des nicht auf den Kopf gefallenen, aber etwas faulen Chefkommissars Lionel Mackenzie. Mit «Strassenfegern» wie «Paul Cox» und «Dickie Dick Dickens» schrieb sich das Autorenduo Rolf und Alexandra Becker in die Hörspielgeschichte ein. Teil 2: «Rotwein für die Herren, Strychnin für die Damen» Mit: Jo...

50 MINJUL 13
Comments
Teil 2: «Dickie Dick Dickens» von Rolf und Alexandra Becker
success toast
Welcome to Himalaya LearningDozens of podcourses featuring over 100 experts are waiting for you.