Himalaya: Listen. Learn. Grow.

4.8K Ratings
Open In App
title

Favourite Worst Cast

Eric Blache & Jan Klefisch

0
Followers
0
Plays
Favourite Worst Cast

Favourite Worst Cast

Eric Blache & Jan Klefisch

0
Followers
0
Plays
OVERVIEWEPISODESYOU MAY ALSO LIKE

Details

About Us

Im Favourite Worst Cast diskutieren Jan und Eric wöchentlich über die spannendsten Veröffentlichungen, die der Musik-Kosmos zu bieten hat. Von A wie "Alexander Marcus" bis Z wie "Zugezogen Maskulin" wird alles zum Thema gemacht, was auch nur im entferntesten über Rhythmik und/oder Melodie verfügt. Ein Podcast für alle, die sich in Zeiten immer kürzerer Aufmerksamkeitsspannen noch Zeit für Musik nehmen. Ein Podcast für dich!

Latest Episodes

Apache 207 - Treppenhaus (Album Review) // Favourite Worst Cast #48

EWenn es nur eine einzige Single deines Debüt-Albums NICHT direkt an die Chartspitze geschafft hat (sondern "nur" auf Platz 2) und auch das komplette Album nach Release auf der Eins einsteigt, kann man schon von einem "kleinen Erfolg" sprechen. Wirklich überraschend ist dieser Erfolg des Apache 207-Debüts "Treppenhaus" jedoch nicht, sondern nur die logische Folge seines raketenhaften Aufstiegs in den letzten zwei Jahren. Ob hinter den Streaming-Rekorden aber auch durchgängig gute Musik steckt und "Treppenhaus" uns abseits der großen Vorab-Singles zu überzeugen weiß - das ist eine andere Frage, die es in dieser Review zu klären galt. Und lasst euch sagen: Besonders gegen Ende des Albums ging es heiß her und es fielen unter anderem die beiden Worte "Wolfgang" & "Petry". Mehr wird nicht verraten! Viel Spaß mit unserer Review zu "Treppenhaus"!

35 MIN2 d ago
Comments
Apache 207 - Treppenhaus (Album Review) // Favourite Worst Cast #48

morten - Escape The City (Level 5 - Debajo de las Palmeras) (Album Review) // Favourite Worst Cast #47

EMit dem fünften Teil seiner "Escape The City"-Reihe hat der Moabiter Rapper und Produzent morten die erste Hälfte des insgesamt zehn Tapes umfassenden Projekts abgeschlossen. Und obwohl man sich mittlerweile an das Konzept und den regelmäßigen Output gewöhnt hat, gab es mit Level 5 "Debajo de las Palmeras" nochmal einige Änderungen: Das Tape enthält fünf anstatt der "üblichen" zehn Songs und kommt auf insgesamt 12 statt der bisherigen 21 Minuten Laufzeit. Eine Ankündigung, die laut ein paar kurzen Social Media-Äußerungen von morten nicht bei allen Fans gut angekommen ist. Doch Spekulationen bevor das eigentlich Wichtige (nämlich die Musik) veröffentlicht wurde, bringen natürlich relativ wenig. Wir haben uns nach dem Release gewohnt ausführlich mit Level 5 auseinandergesetzt und u.a. darüber gesprochen, ob diese Reduzierung dem Gesamt-Konzept gut getan hat. Viel Spaß mit unserer Review zu "Debajo de las Palmeras"!

21 MIN1 w ago
Comments
morten - Escape The City (Level 5 - Debajo de las Palmeras) (Album Review) // Favourite Worst Cast #47

Die Orsons - Tourlife4Life (Album Review) // Favourite Worst Cast #46

EOops, they did it again! Nachdem Die Orsons im letzten Jahr mit "Orsons Island" ein Album veröffentlicht haben, das zum Großteil auf ihren gemeinsamen Reisen von Insel zu Insel entstanden ist, erschien nun mit "Tourlife4Life" der unmittelbare Nachfolger. Doch die beiden Alben liegen nicht nur zeitlich nah beieinander. Auf der Tour zu "Orsons Island" wurden die Inseln lediglich durch die besuchten Städte ausgetauscht - das Prinzip blieb das gleiche: Unterwegs Musik machen und schauen was dabei rumkommt. Dabei rumgekommen ist neben dem üblichen, vorprogrammierten Wahnsinn auch einer der politischsten Songs der Bandgeschichte und genau solche starken, emotionalen Momente, die uns bereits auf "Orsons Island" begeistert hatten. Ob diese sehr unterschiedlichen Ansätze auf Albumlänge miteinander harmonieren und welche Auswirkungen das ganze auf unsere Harmonie zwischen Orsons-Fanboy und -Skeptiker hat - all das erfahrt ihr in der Review zu "Tourlife4Life"! Viel Spaß!

43 MIN1 w ago
Comments
Die Orsons - Tourlife4Life (Album Review) // Favourite Worst Cast #46

katlix - Kill My Vibe (EP Review) // Favourite Worst Cast #45

EEin paar Monate ist es jetzt her, dass katlix (mitsamt seines Spotify-Links) in unsere DMs geslidet ist. Wir waren ehrlich gesagt ziemlich überrascht davon, wie rund das Soundbild des Newcomers bereits klingt. Dass er sich dann auch noch zum Großteil selbst produziert, hat uns von seinem Potenzial nur noch mehr überzeugt. Nachdem es seine Single "Phonelove" dann in unseren Release Radar geschafft hatte, war es eigentlich nur konsequent, sein nächstes Projekt - in diesem Fall die Debüt-EP "Kill My Vibe" - auch ausführlicher zu besprechen. Wir haben also mit katlix zum ersten Mal einen Newcomer reviewt, der noch ganz am Anfang steht - sind dabei aber natürlich gewohnt kritisch geblieben. In dieser Folge sollte dennoch rüberkommen, wieviel ehrliches Potenzial wir in dem jungen Künstler sehen und warum ihr der EP unbedingt eine Chance geben solltet! Viel Spaß mit der Folge!

20 MIN3 w ago
Comments
katlix - Kill My Vibe (EP Review) // Favourite Worst Cast #45

morten - Escape The City (Level 4 - 1000 Leben) (Album Review) // Favourite Worst Cast #44

EWer zu Beginn des vierten Levels schon "1000 Leben" angesammelt hat, der muss in den drei vorhergehenden Videospiel-Welten ordentlich abgeliefert haben. So geht es zumindest IMMER.READY-Member und -Mastermind morten, der sich nach einem starken Auftakt nun langsam auf die Mitte seiner "Escape The City"-Saga zubewegt. Auf dem neuen Tape begegnet man einigen bereits freigeschalteten Charakteren wie Holy Modee, Lugatti & Opti Mane, aber auch neuen (und sehr jungen) Gesichtern, die auf ihre Weise zur Erweiterung des ETC-Universums beitragen. Inwiefern der neueste Teil der Reihe an den überzeugenden Vorgänger "a moabit tale" anknüpfen kann oder ob sich bei mittlerweile 41 Songs (und dem bereits angekündigten fünften Level) langsam eine gewisse Übersättigung einstellt - das und vieles mehr diskutieren wir in unserer Review zu "1000 Leben". Viel Spaß mit der Folge!

36 MINJUL 15
Comments
morten - Escape The City (Level 4 - 1000 Leben) (Album Review) // Favourite Worst Cast #44

Sierra Kidd - 600 Tage (Album Review) // Favourite Worst Cast #43

EWer sich auf "600 Tage" einlässt, erlebt nicht nur einen vielseitigen, wahnsinnig selbstreflektierten Sierra Kidd in Topform, sondern merkt auch unweigerlich, warum es dem 23-Jährigen gelungen ist, sich mit dem "TeamFuckSleep"-Movement eine so starke und engagierte Fanbase aufzubauen. Er schafft auf dem Album den Spagat zwischen der Verarbeitung eines schon jetzt sehr bewegten Lebens und einer äußerst sympathischen und unkitschigen Weise, die daraus gewonnene Motivation an seine Fans weiterzugeben. Ob der Funke auch bei uns übergesprungen ist (schlechter Teaser - offensichtlich JA), warum Niko Backspin für den größten Lacher des Albums sorgt und was das alles mit Shindys koksweißem Mercedes zu tun hat, das erfahrt ihr in unserer neuen Folge. Viel Spaß mit der Review zu "600 Tage"!

53 MINJUL 7
Comments
Sierra Kidd - 600 Tage (Album Review) // Favourite Worst Cast #43

Haftbefehl - Das Weisse Album (Album Review) // Favourite Worst Cast #42

EGanze sechs Jahre ist es her, dass Haftbefehl mit seinem letzten Solo-Album "Russisch Roulette" die deutsche Rap-Szene, das Feuilleton und auch uns beide begeistert hat. Schon "damals" zeigte der Offenbacher, dass sich Straßenrap nicht immer von seiner harten, unantastbaren Seite zeigen muss, sondern ebenso die eigenen Schwächen und Depressionen thematisieren kann. Diese beiden Seiten finden sich auch auf dem neuen "Weissen Album" wieder, das neben einigen der härtesten Rap-Songs des Jahres auch Raum für Depressionen, Schmerz und dunkle Hotelzimmer bietet. Zusammengehalten werden diese beiden (Klang-)Welten von Bazzazian, der wie schon auf "Russisch Roulette" den Großteil des Albums produziert hat. Ob dieses Duo erneut einen modernen Deutschrap-Klassiker rausgehauen hat, welche Songs uns am meisten gepackt haben und wie es Jan hinbekommen hat, doch noch über James Blake reden zu können - all das erfahrt ihr in unserer neuen Folge! Viel Spaß mit der Review zu "D.W.A"!

59 MINJUN 18
Comments
Haftbefehl - Das Weisse Album (Album Review) // Favourite Worst Cast #42

BHZ - Kiezromantik (Album Review) // Favourite Worst Cast #41

EDie Zeiten, in denen man BHZ noch als Deutschrap-Geheimtipp gehandelt hat, sind offensichtlich längst vorbei. Nicht nur hat die Crew aus Berlin-Schöneberg spätestens im Laufe des letzten Jahres eine Menge neuer Fans dazugewonnen, auch der auf dem neuen Album "Kiezromantik" häufig geäußerte Wunsch, mit dem nächsten Release endlich die Top 10 zu knacken, wurde in der vergangenen Chart-Woche Realität. Warum die sieben Jungs keinen treffenderen Albumtitel hätten wählen können, wessen Uhh's uns wieder komplett abgeholt haben und welche Tracks des dritten BHZ-Albums am meisten überzeugen konnten - all das erfahrt ihr in unserer ausführlichen Review. Viel Spaß beim Hören! (...Uhh)

41 MINJUN 10
Comments
BHZ - Kiezromantik (Album Review) // Favourite Worst Cast #41

Tyrone - ICH BIN TYRONE (Mixtape Review) // Favourite Worst Cast #40

E"Deutschrap ist fresher denn je!" Das ist nicht nur die wohl größte Erkenntnis aus den letzten Wochen, sondern auch der erste Gedanke, der einem unweigerlich durch das Musikliebhaber-Hirn schießt, wenn man "ICH BIN TYRONE" hört. Der Cousin des Hamburger Rappers & Produzenten Ahzumjot überrascht auf seinem Debüt-Mixtape mit einem komplett eigenständigen, in Deutschland bisher noch nie dagewesenen Sound. Darüber hinaus bietet der Newcomer eine unfassbare thematische Vielfalt und textlichen Tiefgang, der in dieser Form auf einem Erstlingswerk nur selten vorkommt. Wie schnell ein so fresher Artist national (und international!) kopiert wird, warum er von seinem eigenen Cousin wohl so lange unten gehalten wurde und ob in jedem Song wirklich so viel Herzblut steckt, wie versprochen - das erfahrt ihr in unserer neuen Folge. Wir wünschen euch viel Spaß mit einer Review*, die ihr von uns so vermutlich noch nie gehört habt! (*Achtung, könnte Spuren von Humor enthalten!)

28 MINMAY 28
Comments
Tyrone - ICH BIN TYRONE (Mixtape Review) // Favourite Worst Cast #40

Goldroger - Diskman Antishock II (Album Review) // Favourite Worst Cast #39

EMit "Diskman Antishock I" hat uns Goldroger kurz vor Ende des letzten Jahres nochmal eiskalt erwischt. Auf den sieben von Dienst & Schulter produzierten Songs thematisierte er auf wahnsinnig offene Art & Weise seine persönlichen Konflikte im Umgang mit Drogen & Depression, aber auch rasende gesellschaftliche Umbrüche und diejenigen, die nicht mehr mitkommen (wollen). Jetzt ist mit "Diskman Antishock II" der Nachfolger erschienen und markiert den Mittelpunkt der geplanten Trilogie. Goldroger führt auf ebenfalls sieben Tracks den Sound und die angesprochenen Themen des Vorgängers konsequent fort, kreiert aber dennoch ein Release, das sich spürbar anders anfühlt. Was genau damit gemeint ist und ob uns seine Texte irgendwo zwischen einer fiktiven Welt aus popkulturellen Referenzen und den dunkelsten Kapiteln seiner Realität erneut abholen konnten - das erfahrt ihr in unserer Review! Viel Spaß beim Hören!

32 MINMAY 23
Comments
Goldroger - Diskman Antishock II (Album Review) // Favourite Worst Cast #39

Latest Episodes

Apache 207 - Treppenhaus (Album Review) // Favourite Worst Cast #48

EWenn es nur eine einzige Single deines Debüt-Albums NICHT direkt an die Chartspitze geschafft hat (sondern "nur" auf Platz 2) und auch das komplette Album nach Release auf der Eins einsteigt, kann man schon von einem "kleinen Erfolg" sprechen. Wirklich überraschend ist dieser Erfolg des Apache 207-Debüts "Treppenhaus" jedoch nicht, sondern nur die logische Folge seines raketenhaften Aufstiegs in den letzten zwei Jahren. Ob hinter den Streaming-Rekorden aber auch durchgängig gute Musik steckt und "Treppenhaus" uns abseits der großen Vorab-Singles zu überzeugen weiß - das ist eine andere Frage, die es in dieser Review zu klären galt. Und lasst euch sagen: Besonders gegen Ende des Albums ging es heiß her und es fielen unter anderem die beiden Worte "Wolfgang" & "Petry". Mehr wird nicht verraten! Viel Spaß mit unserer Review zu "Treppenhaus"!

35 MIN2 d ago
Comments
Apache 207 - Treppenhaus (Album Review) // Favourite Worst Cast #48

morten - Escape The City (Level 5 - Debajo de las Palmeras) (Album Review) // Favourite Worst Cast #47

EMit dem fünften Teil seiner "Escape The City"-Reihe hat der Moabiter Rapper und Produzent morten die erste Hälfte des insgesamt zehn Tapes umfassenden Projekts abgeschlossen. Und obwohl man sich mittlerweile an das Konzept und den regelmäßigen Output gewöhnt hat, gab es mit Level 5 "Debajo de las Palmeras" nochmal einige Änderungen: Das Tape enthält fünf anstatt der "üblichen" zehn Songs und kommt auf insgesamt 12 statt der bisherigen 21 Minuten Laufzeit. Eine Ankündigung, die laut ein paar kurzen Social Media-Äußerungen von morten nicht bei allen Fans gut angekommen ist. Doch Spekulationen bevor das eigentlich Wichtige (nämlich die Musik) veröffentlicht wurde, bringen natürlich relativ wenig. Wir haben uns nach dem Release gewohnt ausführlich mit Level 5 auseinandergesetzt und u.a. darüber gesprochen, ob diese Reduzierung dem Gesamt-Konzept gut getan hat. Viel Spaß mit unserer Review zu "Debajo de las Palmeras"!

21 MIN1 w ago
Comments
morten - Escape The City (Level 5 - Debajo de las Palmeras) (Album Review) // Favourite Worst Cast #47

Die Orsons - Tourlife4Life (Album Review) // Favourite Worst Cast #46

EOops, they did it again! Nachdem Die Orsons im letzten Jahr mit "Orsons Island" ein Album veröffentlicht haben, das zum Großteil auf ihren gemeinsamen Reisen von Insel zu Insel entstanden ist, erschien nun mit "Tourlife4Life" der unmittelbare Nachfolger. Doch die beiden Alben liegen nicht nur zeitlich nah beieinander. Auf der Tour zu "Orsons Island" wurden die Inseln lediglich durch die besuchten Städte ausgetauscht - das Prinzip blieb das gleiche: Unterwegs Musik machen und schauen was dabei rumkommt. Dabei rumgekommen ist neben dem üblichen, vorprogrammierten Wahnsinn auch einer der politischsten Songs der Bandgeschichte und genau solche starken, emotionalen Momente, die uns bereits auf "Orsons Island" begeistert hatten. Ob diese sehr unterschiedlichen Ansätze auf Albumlänge miteinander harmonieren und welche Auswirkungen das ganze auf unsere Harmonie zwischen Orsons-Fanboy und -Skeptiker hat - all das erfahrt ihr in der Review zu "Tourlife4Life"! Viel Spaß!

43 MIN1 w ago
Comments
Die Orsons - Tourlife4Life (Album Review) // Favourite Worst Cast #46

katlix - Kill My Vibe (EP Review) // Favourite Worst Cast #45

EEin paar Monate ist es jetzt her, dass katlix (mitsamt seines Spotify-Links) in unsere DMs geslidet ist. Wir waren ehrlich gesagt ziemlich überrascht davon, wie rund das Soundbild des Newcomers bereits klingt. Dass er sich dann auch noch zum Großteil selbst produziert, hat uns von seinem Potenzial nur noch mehr überzeugt. Nachdem es seine Single "Phonelove" dann in unseren Release Radar geschafft hatte, war es eigentlich nur konsequent, sein nächstes Projekt - in diesem Fall die Debüt-EP "Kill My Vibe" - auch ausführlicher zu besprechen. Wir haben also mit katlix zum ersten Mal einen Newcomer reviewt, der noch ganz am Anfang steht - sind dabei aber natürlich gewohnt kritisch geblieben. In dieser Folge sollte dennoch rüberkommen, wieviel ehrliches Potenzial wir in dem jungen Künstler sehen und warum ihr der EP unbedingt eine Chance geben solltet! Viel Spaß mit der Folge!

20 MIN3 w ago
Comments
katlix - Kill My Vibe (EP Review) // Favourite Worst Cast #45

morten - Escape The City (Level 4 - 1000 Leben) (Album Review) // Favourite Worst Cast #44

EWer zu Beginn des vierten Levels schon "1000 Leben" angesammelt hat, der muss in den drei vorhergehenden Videospiel-Welten ordentlich abgeliefert haben. So geht es zumindest IMMER.READY-Member und -Mastermind morten, der sich nach einem starken Auftakt nun langsam auf die Mitte seiner "Escape The City"-Saga zubewegt. Auf dem neuen Tape begegnet man einigen bereits freigeschalteten Charakteren wie Holy Modee, Lugatti & Opti Mane, aber auch neuen (und sehr jungen) Gesichtern, die auf ihre Weise zur Erweiterung des ETC-Universums beitragen. Inwiefern der neueste Teil der Reihe an den überzeugenden Vorgänger "a moabit tale" anknüpfen kann oder ob sich bei mittlerweile 41 Songs (und dem bereits angekündigten fünften Level) langsam eine gewisse Übersättigung einstellt - das und vieles mehr diskutieren wir in unserer Review zu "1000 Leben". Viel Spaß mit der Folge!

36 MINJUL 15
Comments
morten - Escape The City (Level 4 - 1000 Leben) (Album Review) // Favourite Worst Cast #44

Sierra Kidd - 600 Tage (Album Review) // Favourite Worst Cast #43

EWer sich auf "600 Tage" einlässt, erlebt nicht nur einen vielseitigen, wahnsinnig selbstreflektierten Sierra Kidd in Topform, sondern merkt auch unweigerlich, warum es dem 23-Jährigen gelungen ist, sich mit dem "TeamFuckSleep"-Movement eine so starke und engagierte Fanbase aufzubauen. Er schafft auf dem Album den Spagat zwischen der Verarbeitung eines schon jetzt sehr bewegten Lebens und einer äußerst sympathischen und unkitschigen Weise, die daraus gewonnene Motivation an seine Fans weiterzugeben. Ob der Funke auch bei uns übergesprungen ist (schlechter Teaser - offensichtlich JA), warum Niko Backspin für den größten Lacher des Albums sorgt und was das alles mit Shindys koksweißem Mercedes zu tun hat, das erfahrt ihr in unserer neuen Folge. Viel Spaß mit der Review zu "600 Tage"!

53 MINJUL 7
Comments
Sierra Kidd - 600 Tage (Album Review) // Favourite Worst Cast #43

Haftbefehl - Das Weisse Album (Album Review) // Favourite Worst Cast #42

EGanze sechs Jahre ist es her, dass Haftbefehl mit seinem letzten Solo-Album "Russisch Roulette" die deutsche Rap-Szene, das Feuilleton und auch uns beide begeistert hat. Schon "damals" zeigte der Offenbacher, dass sich Straßenrap nicht immer von seiner harten, unantastbaren Seite zeigen muss, sondern ebenso die eigenen Schwächen und Depressionen thematisieren kann. Diese beiden Seiten finden sich auch auf dem neuen "Weissen Album" wieder, das neben einigen der härtesten Rap-Songs des Jahres auch Raum für Depressionen, Schmerz und dunkle Hotelzimmer bietet. Zusammengehalten werden diese beiden (Klang-)Welten von Bazzazian, der wie schon auf "Russisch Roulette" den Großteil des Albums produziert hat. Ob dieses Duo erneut einen modernen Deutschrap-Klassiker rausgehauen hat, welche Songs uns am meisten gepackt haben und wie es Jan hinbekommen hat, doch noch über James Blake reden zu können - all das erfahrt ihr in unserer neuen Folge! Viel Spaß mit der Review zu "D.W.A"!

59 MINJUN 18
Comments
Haftbefehl - Das Weisse Album (Album Review) // Favourite Worst Cast #42

BHZ - Kiezromantik (Album Review) // Favourite Worst Cast #41

EDie Zeiten, in denen man BHZ noch als Deutschrap-Geheimtipp gehandelt hat, sind offensichtlich längst vorbei. Nicht nur hat die Crew aus Berlin-Schöneberg spätestens im Laufe des letzten Jahres eine Menge neuer Fans dazugewonnen, auch der auf dem neuen Album "Kiezromantik" häufig geäußerte Wunsch, mit dem nächsten Release endlich die Top 10 zu knacken, wurde in der vergangenen Chart-Woche Realität. Warum die sieben Jungs keinen treffenderen Albumtitel hätten wählen können, wessen Uhh's uns wieder komplett abgeholt haben und welche Tracks des dritten BHZ-Albums am meisten überzeugen konnten - all das erfahrt ihr in unserer ausführlichen Review. Viel Spaß beim Hören! (...Uhh)

41 MINJUN 10
Comments
BHZ - Kiezromantik (Album Review) // Favourite Worst Cast #41

Tyrone - ICH BIN TYRONE (Mixtape Review) // Favourite Worst Cast #40

E"Deutschrap ist fresher denn je!" Das ist nicht nur die wohl größte Erkenntnis aus den letzten Wochen, sondern auch der erste Gedanke, der einem unweigerlich durch das Musikliebhaber-Hirn schießt, wenn man "ICH BIN TYRONE" hört. Der Cousin des Hamburger Rappers & Produzenten Ahzumjot überrascht auf seinem Debüt-Mixtape mit einem komplett eigenständigen, in Deutschland bisher noch nie dagewesenen Sound. Darüber hinaus bietet der Newcomer eine unfassbare thematische Vielfalt und textlichen Tiefgang, der in dieser Form auf einem Erstlingswerk nur selten vorkommt. Wie schnell ein so fresher Artist national (und international!) kopiert wird, warum er von seinem eigenen Cousin wohl so lange unten gehalten wurde und ob in jedem Song wirklich so viel Herzblut steckt, wie versprochen - das erfahrt ihr in unserer neuen Folge. Wir wünschen euch viel Spaß mit einer Review*, die ihr von uns so vermutlich noch nie gehört habt! (*Achtung, könnte Spuren von Humor enthalten!)

28 MINMAY 28
Comments
Tyrone - ICH BIN TYRONE (Mixtape Review) // Favourite Worst Cast #40

Goldroger - Diskman Antishock II (Album Review) // Favourite Worst Cast #39

EMit "Diskman Antishock I" hat uns Goldroger kurz vor Ende des letzten Jahres nochmal eiskalt erwischt. Auf den sieben von Dienst & Schulter produzierten Songs thematisierte er auf wahnsinnig offene Art & Weise seine persönlichen Konflikte im Umgang mit Drogen & Depression, aber auch rasende gesellschaftliche Umbrüche und diejenigen, die nicht mehr mitkommen (wollen). Jetzt ist mit "Diskman Antishock II" der Nachfolger erschienen und markiert den Mittelpunkt der geplanten Trilogie. Goldroger führt auf ebenfalls sieben Tracks den Sound und die angesprochenen Themen des Vorgängers konsequent fort, kreiert aber dennoch ein Release, das sich spürbar anders anfühlt. Was genau damit gemeint ist und ob uns seine Texte irgendwo zwischen einer fiktiven Welt aus popkulturellen Referenzen und den dunkelsten Kapiteln seiner Realität erneut abholen konnten - das erfahrt ihr in unserer Review! Viel Spaß beim Hören!

32 MINMAY 23
Comments
Goldroger - Diskman Antishock II (Album Review) // Favourite Worst Cast #39
success toast
Welcome to Himalaya LearningDozens of podcourses featuring over 100 experts are waiting for you.