Himalaya: Listen. Learn. Grow.

4.8K Ratings
Open In App
title

Ralilly EU-Wahl 2019 für Familien

Rahel Juschka

Followers
Plays
Ralilly EU-Wahl 2019 für Familien
17 min2019 MAY 20
Play Episode
Comments
title

Details

Svenja Hahn, Spitzenkandidatin der Junge Liberalefür die FPD zur Europawahl 2019Ich habe mich zusammen mitCornelia Spachtholz, Vorsitzende des Verband berufstätiger Müttere.V. (VBM), mit der Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen für dieFDP getroffen. Svenja Hahn heißt sie und tritt für ein Mandat imEuropäischen Parlament an. Ihr liegt die EU-Wahl sehr am Herzen. Wiesieht es bei Euch aus?Mit dem Motto „Ein Europa für ALLEFamilien – Europa DIE Familie“ haben wir ihr auf den Zahngefühlt.Wie immer, stelle ich fünf persönlicheFragen, um Svenja näher kennenzulernen und dann hakt Corneliamit ihren Fragen nach, damit wir dann mehr darüber erfahren, wofürSvenja mit den Jungen Liberalen und der FDP steht und was sie fürFamilien vorhaben zu tun. Lustig wird dann, wenn mir zum Abschlussdes Interviews dann ein Wort, Statement oder eine Frage gestelltwird, auf die ich spontan reagiere – die Assoziation nach demInterview.Habt Ihr auch so ein persönliches Erlebnis wie Svenja mit dengroßen Bildungsstreiks, die sie veranlasst haben im politischenBereich arbeiten zu wollen? Das war für sie der Anlass sich aufeuropäischer Ebene zu engagieren, da dort die großenRahmenbedingungen gesetzt werden – auch für Bildung. Ist Eis alsLieblingsessen zu jeder Tageszeit auch Eures? Freiheit undMeeresrauschen als Lieblingserinnerung der Kindheit teilen sicherauch einige von Euch. Svenja liebt Karaoke und ratet mal welcheInterpretin sie richtig cool fände zum Nachsingen.Spannend auch, was Svenja bewegt, für dasEuropäische Parlament anzutreten. Was sie dazu zu sagen hat, hörtIhr in unserem Podcast.https://gmy5s5.podcaster.de/download/190515_Svenja_Hahn_-_17.05.19_12.24.m4aWas bedeutet dann konkret für Dich ein gutes Leben für alleFamilien in Deutschland? Aber natürlich auch europawei?.Svenja: „…Ich glaube, wir müssen vor allen Dingen vielRespekt vor der Individualität von Menschen haben und Familie mussja nicht immer klassisch Mutter, Vater, Kind sein,,.. Ich glaubedeswegen ist das ein ganz starker Mittelpunkt, diese Selbstbestimmungzu ermöglichen, sei es nun auf steuerlicher Seite, sei es imArbeitsleben, sei es im Bereich Kinderbetreuung, sei es in derUnterstützung von Pflege von pflegebedürftigen Angehörigen. ….“Familien brauchen Zeit. Das wissen wir aus der Praxis und nichtnur von Studien. Wie sehen Eure Forderungen aus seitens Juli oder FDPden Familien mehr Zeit zu geben?Svenja: „…Ich selber habe keine Kinder. Das muss manvielleicht auch mal sagen. Aber ich arbeite mit unglaublich vielenMenschen zusammen die Kinder haben und was ich in meinem Berufsalltagerlebe, wie viel das ausmacht, wenn Du flexible Arbeitszeitmodellehast und Du Dir Zeit nehmen kannst….viele Frauen zeitlichzurückstecken in der Arbeitszeit, dass es auch normal ist, auchFührungskraft zu sein in Teilzeit….“Bei Flexibilität haben wir die Gefahr der Entgrenzung der Arbeit.Viel Freiheit heißt auch mit der Freiheit umgehen zu können und einInstrument, was sicher wichtig ist, ist Infrastruktur. Aber einInstrument, das auch der Rahmen in dem das Ganze ist, das heißt dieSteuerpolitik. Wo siehst Du die Hebel der Steuerpolitik national aberauch auf europäischer Seite um für alle Familien gute und nochbessere Lebensbedingungen zu schaffen als aktuell der Fall?Svenja: „…Steuerpolitik ist ja Kompetenz der Mitgliedsländerder Europäischen Union. Genauso wie Familienpolitik auch zumGroßteil haben wir auf europäischer Ebene im Rahmen der Säulesozialer Rechte gemeinsame Mindeststandards definiert wo wir sagen:Das müssen alle Länder erreichen…Ich glaube, wenn wir überSteuerpolitik reden, ist es ganz wichtig, da steuerlich Vorteile zuschaffen, wo Menschen Verantwortung für Kinder übernehmen…..Wirwollen tatsächlich Steuerklasse III und fünf abschaffen…“Wenn wir uns dann aber zum Beispiel den Bildungsbereich angucken,der die Grundlage für die Erwer...